Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Tipps und Tricks - Rosenblätter frisch halten

Rosenblätter frisch halten





Rosenblätter werden heute sehr gerne für Hochzeiten oder andere Veranstaltungen als Tischschmuck verwendet, doch leider halten sich diese nicht immer allzu lang. Abends sehen die Rosenblätter schon meistens nicht mehr wirklich frisch aus.

Durch den köstlichen Duft und die wunderschöne Farbe der Rosenblätter wird die Einzigartigkeit eines besonderen Momentes unterstrichen. Bei einer Rose kommt es auf die Qualität, Form, Größe und Beschaffenheit an, denn nicht jede Rose eignet sich für eine Langlebigkeit der Rosenblätter.

Damit man die richtigen Rosenblätter wählen kann, sollten sich diese genau angesehen werden. Die Rosenblüten sollten sich bei einem leichten Druck fest anfühlen, dann kann man sicher sein, dass sie auch lange ihr frisches Aussehen behalten.

Die Rosenblätter müssen mit genügend Wasser versorgt werden, denn nur so können sie lange frisch bleiben. Am unteren Ende des Rosenkopfes sollte ein schräger Schnitt vorgenommen werden, dazu sollte man ein scharfes Messer verwenden. Hat man diesen Schnitt gemacht, so werden die Rosenblüten durch die Poren optimal mit Wasser versorgt. Sind die Rosenblüten ausreichend mit Wasser versorgt, kann man die einzelnen Blätter vorsichtig von der Knospe lösen. Dann sollte man sie in ein Gefäß mit lauwarmem Wasser legen, doch sollte hierbei darauf geachtet werden, dass das Gefäß keinen Staub aufweist, deshalb ist es vorher gründlich von innen zu säubern.

Das Gefäß mit den Rosenblättern sollte auf gar keinen Fall in der prallen Sonne stehen, denn hier würde den Rosenblättern zu viel Wasser entzogen werden. Man sollte einen Ort auswählen, der genügend Schatten bietet, aber dennoch über ausreichend Tageslicht verfügt. Außerdem sollte es nicht zu warm in dem Raum sein, wo man das Gefäß mit den Rosenblättern aufstellt. Die Rosen lieben im Allgemeinen einen schattigen und kühleren Ort. Somit kann man die Blätter der Rosen länger haltbar machen. Des Weiteren kann man in das Wasser noch spezielle Zusatzstoffe geben, diese erhält man in einem gut geführten Floristikgeschäft, mit der entsprechenden Beratung.

Für die richtige Pflege der Rosenblätter empfiehlt es sich, das Wasser jeden Tag zu wechseln. Denn nur so können sich keine Bakterien im Wasser bilden und die Rosenblätter erhalten somit ihre Farbe und Frische. Das Wasser sollte spätestens zu dem Zeitpunkt gewechselt werden, an dem es nicht mehr kristallklar ist. Nach dem Wechseln des Wassers muss das Gefäß, in welchem die Rosenblätter sich befinden, wieder einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Nur mit dem täglichen Wechseln des Wassers, kann man lange Freude an den Rosenblättern haben.




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Grabbepflanzung
Mittel gegen Ackerwinde
Tiere im Garten
Säulentank



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap