Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Zimmerpflanzen - Palmen überwintern

Palmen überwintern





Sie haben eine aufregende Erscheinung und sind äußerst dekorativ: Palmen. Keine andere Pflanze weckt so viele Sehnsüchte nach Urlaub, Strand und guter Stimmung! Kein Wunder also, dass immer mehr sich diese wunderschönen Gewächse direkt nach Hause holen. Sie stehen in sehr vielen deutschen Haushalten, auf Terrassen und in den Gärten!

Nur, was macht ein Palmenliebhaber mit ihnen während der kalten Jahreszeit!? Der Ursprung aller Palmen ist ja eher tropisch – und ganz so einfach überwintern diese Pflanzen nicht. Sie haben besondere Ansprüche.

Wer seine Palmen direkt im Zimmer hat, der sollte dies auch im Winter so beibehalten. Wichtig: sie dürfen nicht zu warm stehen, also nicht unmittelbar an den Heizkörpern, weiterhin brauchen sie ausreichend Licht (optimaler Standplatz: Süd-Fenster). Wenn nicht genügend Tageslicht vorhanden ist, bieten sich auch zusätzliche UV-Lampen (Beleuchtungsstärke: 1500 Lux) an - mit einer Zeitschaltuhr (täglich ca. 8 – 10 Stunden).

Wer das Glück hat, einen hellen Wintergarten sein Eigen nennen zu können, der sollte seine Zimmerpalmen auch hier einstellen. Bei Temperaturen um die 10 Grad und ausreichendem Licht fühlen sich die Pflanzen garantiert wohl. Wichtig: in der kalten Jahreszeit mäßig gießen und nicht düngen!

Die Kübelpalmen von Balkon, Terrasse und Garten sollen so lange wie möglich draußen bleiben. Wichtig: Luftpolsterfolie eignet sich zum Isolieren. Den gesamten Kübel sorgfältig „einpacken“ – so trotzen die Palmen sogar Temperaturen bis -10 Grad! Eine dicke Styroporplatte unter dem Pflanzgefäß bietet zusätzlichen Schutz. Bleibt es aber auf Dauer kalt, sind die empfindlichen Wurzelballen gefährdet: ein Temperaturschock droht. Spätestens dann unbedingt unterstellen! Auch hier ist ein Wintergarten der optimale Platz. Die Pflanzen brauchen diese Ruhephase, um Kraft für den nächsten Frühling zu tanken.

Natürlich kann auch ein Fahrrad-Keller oder die Garage zum Winterquartier umfunktioniert werden. Wichtig: die Freiluft-Palmen brauchen in dieser Zeit mehr Licht (unbedingt zusätzlich mit UV-Licht bestrahlen). Außerdem vertragen sie keine hohen Temperaturen (optimal: 5 – 10 Grad) und sie brauchen Luftfeuchtigkeit! Deshalb die Pflanzen täglich mit lauwarmen (!) Wasser besprühen oder einen Luftbefeuchter in dem Überwinterungsraum aufstellen. Denn: selbst robuste Palmen (z.B. Fächerpalme) sind im Winter empfindlich.

Die exotischen Gewächse, die während des Winters draußen bleiben müssen, weil sie z.B. im Gartenboden eingepflanzt sind, brauchen unterschiedliche Pflege. Es gibt Arten, die mit Kälte und Schnee überhaupt keine Probleme haben. Diese sind frostresistent!

Wichtig: beim Kauf auf die Frosthärte achten und auf das Alter (zwischen 3 und 5 Jahren). Zusätzlichen Schutz bietet eine ordentliche Schicht Mulch (oder Stroh). Einfach um den Stamm aufbauen. Wichtig: damit Regen oder auch Schnee die Wirkung der Isolierung nicht beeinträchtigen können, unbedingt Plastikfolie um die Schicht geben und das Ganze befestigen (z.B. Steine).




Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Zitruspflanze
Kakteen Ableger
Fikus Pflege
Palmenfarn



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap