Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Zimmerpflanzen - Schnittblumen länger frisch halten

Schnittblumen länger frisch halten





Ein Strauß frischer Blumen verbreitet einen herrlichen Duft und ist wunderschön anzusehen. Doch wenn die Blumen bereits nach kurzer Zeit die Köpfe hängen lassen, ist die Freude nur von kurzer Dauer. Hilfreiche Tipps können das Leben der Blütenpracht verlängern.

Grüne Blätter entfernen

Auf dem Weg zur Blüte verdunstet über die grünen Blätter der Schnittblumen viel lebensnotwendiges Wasser. Es ist daher ratsam, möglichst viele dieser Blätter vom Stängel zu entfernen. Ebenfalls ist zu beachten, dass keine grünen Blätter im Wasser stehen oder liegen, da sie den Prozess der Fäulnis fördern. Die Blätter mancher Schnittblumen setzen sogar Giftstoffe frei, die zum schnelleren Welken der Blumen beitragen.

Schräg anschneiden

Schnittblumen holen sich die lebenswichtigen Mineralien und Glukose über das Wasser der Vase. Um die Haltbarkeit der Schnittblumen zu verlängern ist sicherzustellen, dass die Blumen optimal mit Wasser versorgt sind. Nach dem Kauf und den Transport nach Hause sollten die Schnittblumen schnellstmöglich mit einem scharfen Messer schräg angeschnitten werden, da die Versorgungsbahnen in den Stängeln durch die vorherige Lagerung angetrocknet sind. Durch den Schnitt werden diese Leitungen wieder freigelegt und die Blume kann sich mit Wasser vollsaugen. Zu diesem Zweck sollte ein scharfes Messer verwendet werden, da durch den Anschnitt mittels einer Schere die Versorgungsleitungen zusammengedrückt werden, was die Wasserversorgung zusätzlich erschwert.

Wasser wechseln

Nach dem Anschnitt sollten die Schnittblumen sofort in frisches Wasser gestellt werden, das möglichst täglich um die verdunstete bzw. verbrauchte Menge nachgefüllt wird. Idealerweise wird nach ca. 2 bis 3 Tagen das Wasser komplett gewechselt und die Vase gleichzeitig gut gesäubert, um so vorhandene Bakterien zu entfernen und deren schnelle Vermehrung zu verhindern.

Zusätze

Um das Leben von Schnittblumen zu verlängern, können Zusätze in das Wasser gegeben werden. Der regelmäßige Wechsel von Wasser und die Säuberung der Vase entfallen dann ebenfalls. Neben Nährstoffen enthalten diese Zusätze Mittel, die das Bakterienwachstum hemmen. Diese Hilfsmittel gibt es in nahezu allen Supermärkten oder Gartencentern in Pulver- oder Flüssigform.

Standort wählen

Schnittblumen sollten immer dort stehen, wo sie vor schlechten Einflüssen geschützt sind. Hierzu zählt auch frisches Obst, dessen Ausgasungen die Blüten von Schnittblumen schneller welken lässt. Frische Blumen sollten ebenfalls keiner starken oder direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden und auch nicht direkt an der Heizung oder in zugigen Bereichen stehen.

Hausmittel

Der Nutzen diverser Hausmittel zur Verlängerung der Blütenpracht ist nicht immer gegeben – im Gegenteil. Beispielsweise hemmen desinfizierende Mittel das Bakterienwachstum im Wasser nur bei entsprechend hoher Dosis, was wiederum schädlich für die Blumen ist und Zucker versorgt die Schnittblume zwar mit der lebensnotwendigen Glukose, trägt aber bei zu hoher Dosierung zu einem explosionsartigen Bakterienwachstum bei.

Wer dennoch nicht darauf verzichten möchte, sollte überprüfen, ob und welches Hausmittel tatsächlich für eine bestimmte Blumensorte geeignet ist.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Yucca Palme - Gelbe Blätter
Pflanzenlicht / Wachstumslampen
Ingwer pflanzen / anbauen
Zimmerpflanzen umtopfen



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap