Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Zimmerpflanzen - Zimmerpflanzen - Natürliche...

Zimmerpflanzen - Natürliche Hausmittel gegen Krankheiten





Sind die eigenen (grünen) Lieblinge von Schädlingen befallen, heißt dies nicht automatisch, dass man zur chemischen Schädlingsbekämpfung greifen muss, denn einige Krankheiten, welche Zimmerpflanzen häufig befallen, lassen sich mit einfachen Hausmitteln besiegen. Voraussetzung dafür ist jedoch das rechtzeitige Eingreifen im Anfangsstadium der Krankheit.

Zimmerpflanzen sind recht häufig von Blattläusen und Spinnmilben betroffen. So schnell wie diese Schädlinge erscheinen, kann man diese aber auch wieder entfernen. Dies funktioniert sehr gut, wenn man die Pflanze mit einem feuchten Tuch abwischt. Falls es sich nur um vereinzelte Blattläuse oder ähnliche Schädlinge handeln sollte, können diese natürlich auch direkt mit der Hand entfernt werden.

Handelt es sich um eine größere Pflanze bzw. um eine Pflanze, welche nur über sehr kleine Blätter verfügt, sollten Sie diese mit Hilfe der Duschbrause abduschen. Verwenden Sie dafür lauwarmes Wasser und gießen Sie die Pflanze von der Blattunterseite, weil sich die Parasiten bzw. eventuell vorhandene Eier dort besonders aufhalten.

Sollten Sie einige, erkrankte Teile Ihrer Pflanze entfernen bzw. abschneiden ist es wichtig diese direkt in den Müll zu schmeißen oder diese wahlweise zu verbrennen. Im Kompost besteht die sehr große Gefahr, dass sich die Schädlinge dort weiter vermehren und dann auch noch den Garten befallen.

Nachdem Sie Ihre Pflanze von den Schädlingen befreit haben, sollten Sie das Händewaschen nicht vergessen, denn eine Übertragung des Schädlings beim Anfassen anderer Pflanzen ist stets möglich.

Wie bereits weiter oben erwähnt, können manche betroffene Pflanzen bereits die Eier des jeweiligen Schädlings enthalten. Somit müssen Sie die Behandlung nach circa einem halben Monat wiederholen, um zu sicherzugehen, dass keine nächste Generation an Schädlingen entsteht.

Blattläuse, Pilze und Mehltau sind die häufigsten Krankheiten, welche eine Zimmerpflanze betreffen können. Gegen die Blattläuse hilft vor allem Brennesseljauche. Der Mehltau lässt sich am besten mit Knoblauch-Tee bekämpfen.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Zimmerpflanzen Springschwänze
Zimmerpflanzen Wassermangel
Zimmerpflanzen Krankheiten
Zimmerpflanzen Bakterienkrankheiten / Bakterienerkrankung



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap