Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Zimmerpflanzen - Zimmerpflanzen Viruskrankheiten /...

Zimmerpflanzen Viruskrankheiten / Viruserkrankungen





Pflanzen, welche Veränderungen im Hinblick auf die Farbe bzw. die Form vorweisen, sind sehr wahrscheinlich von einem Virus befallen. Das Eindringen der Viren erfolgt durch Verletzungen der Pflanze, welche auch sehr klein sein können. Daraufhin gelangen die Viren in das innere der Zelle. Im Gegensatz zu den Bakterien können die Viren jedoch nicht aktiv in die Zelle eindringen.

Die Viren sind sehr kleine Erreger, welche man mit dem bloßen Auge keineswegs sehen kann. Viren können nicht nur bei Pflanzen, sondern natürlich auch bei Menschen und Tieren Krankheiten entstehen lassen. Pflanzenviren sind, wie alle anderen Viren auch, keine selbständigen Organismen, was bedeutet, dass sich diese auch nur in tierischen Zellen vermehren.

In den meisten Fällen werden die Viren von Insekten durch das Saugen des Saftes von Pflanze zu Pflanze übertragen Die zweithäufigste Ursache für die Übertragung einer Viruskrankheit sind Geräte mit denen die Pflanze durch den Mensch in Berührung kommt. Dies zu vermeiden ist mit etwas Rücksicht gar kein Problem. Achten Sie deshalb stets darauf, dass Sie Ihre Scheren und Messer nach der Pflege der Pflanzen mit Seifenwasser abwaschen, um diese zu sterilisieren.

Die häufigsten Virusüberträger bei Zimmerpflanzen sind Thripse und weiße Fliegen. Sobald die Viren in die Zellen der Pflanze gelangen, führen diese zu Wachstumsstörungen der Pflanze. Darüber hinaus treten sehr oft – wie eingangs erwähnt – Farb- sowie Formveränderungen auf. Zudem sind auch Missbildungen einzelner Teile der Pflanze möglich.

Achten Sie darauf, dass Sie niemals Stecklinge bzw. Samen einer viruserkrankten Pflanze nehmen, um Nachkommen zu pflanzen, da sich die Virusinfektion automatisch auch auf die Nachkommen überträgt.

Leider gibt es keine effektive Möglichkeit, um gegen einen Pflanzenvirus vorzugehen. Aus diesem Grund ist es am besten, wenn man die betroffene Pflanze vernichtet, da man auf diese Weise verhindert, dass weitere – gesunde – Pflanzen angesteckt werden.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Zimmerpflanzen Krankheiten
Zimmerpflanzen Bakterienkrankheiten / Bakterienerkrankung
Agaven
Akazien



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap