Connect with us

Zierpflanzen

Goldlack – ist er winterhart oder frostempfindlich?

Veröffentlicht

auf

Goldlack - ist er winterhart oder frostempfindlich

Goldlack stammt ursprünglich aus den Gebieten rund um das Mittelmeer. In unseren Breitengraden ist er als Zierpflanze beliebt. Mit seinen häufig goldfarbenen, violett oder rot gefärbten Blüten eignet er sich ideal für die Bepflanzung von Rabatten. Viele Hobbygärtner fragen sich aufgrund seiner Herkunft, ob er winterhart oder frostempfindlich ist.

Die Winterhärte des Goldlacks

Goldlack wird oft als einjährige Pflanze bezeichnet, denn in den meisten Gärten übersteht er die kalte Jahreszeit nicht ungeschützt und stirbt ab. Als ursprünglich südeuropäisches Gewächs reagiert Goldlack empfindlich auf Temperaturen im Bereich des Gefrierpunktes.

Die Stauden können mit dem richtigen Schutz jedoch auch mitteleuropäische Winter überleben. Dafür ist es notwendig, sie mit Reisig oder anderen wärmeisolierenden Materialien abzudecken. Topfpflanzen lassen sich zudem leicht an geschützten Standorten überwintern.

Überwinterung im Freien

Überwinterung im Freien


Zur Überwinterung sollte Goldlack im Herbst zunächst auf wenige Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten werden. Schneiden Sie verblühte Pflanzenteile vollständig ab, belassen Sie dennoch einige grüne Blätter an der Staude. Im Anschluss können Sie die oberirdischen Pflanzenteile großzügig abdecken. Dazu eignet sich eine dicke Schicht aus Laub von Bäumen aus Ihrem Garten, aber auch Tannenzweige sind hervorragend geeignet.

Decken Sie Goldlack während sehr frostiger Nächte mit Reisig ab. Auf diese Weise verhindern Sie ein Austrocknen des Bodens und damit einhergehende Frostschäden. Tagsüber sollte die Pflanze gelegentlich aufgedeckt werden. Auch ein Jutesack ist dafür geeignet. Wichtig ist, dass der gesamte Bereich um den Halbstrauch herum geschützt wird. Andernfalls kann der Boden gefrieren und die Wurzeln des Goldlacks beschädigen.

Überwinterung in Innenbereichen

Überwinterung in Innenbereichen
Möchten Sie Ihre Kübelpflanze überwintern, gibt es eine weitere Option. Geeignete Standorte für die Überwinterung sind helle Garagen, unbeheizte Wintergärten oder ein kalter Flur. Die Temperaturen sollten zwischen 10 und 15 Grad Celsius liegen. Nachts darf es jedoch nicht zu Frost kommen. Stellen Sie den Kübel an einen vor Zugluft geschützten Platz.

Den Winter über benötigt Goldlack keine besondere Pflege. Er sollte gelegentlich gewässert werden, damit er nicht vollständig austrocknet. Düngergaben müssen hingegen vollständig eingestellt werden.

Expertentipp

Goldlack freut sich nach der Überwinterung im Frühling des nächsten Jahres über eine Düngergabe, vorzugsweise sollte Kompost genutzt werden. Aber auch Hornspäne ermöglichen der Staude einen guten Start in das neue Jahr.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär