Connect with us

Allgemein

Wann schlüpfen Wildbienen im Insektenhotel?

Veröffentlicht

auf

Wann schlüpfen Wildbienen im Insektenhotel

Bienen sind sehr nützliche Tiere, denn sie bestäuben Pflanzen und Blüten der Obstbäume, damit diese reichlich Früchte tragen. Doch häufig fehlt den Bienen in der Natur einfach eine vernünftige Nahrungsgrundlage sowie eine Unterkunft, um sich weiter vermehren zu können. Eine optimale Hilfe ist hierbei das Insektenhotel, welches beispielsweise der Pelz- oder Mauerbiene eine perfekte Unterkunft bietet. Das Insektenhotel gibt es mittlerweile in verschiedenen Ausführungen und Größen, sodass es im Grunde genommen überall einen Platz findet.

Die richtige Ausstattung des Insektenhotels

Die richtige Ausstattung des Insektenhotels
Damit die Bienen den Unterschlupf annehmen, sollte dieser artgerecht gestaltet sein. Dabei spielt das Äußere eher eine untergeordnete Rolle, denn entscheidend ist, was sich im Inneren befindet. Neben kleinen Löchern bieten sich auch Ziegel- und Tonsteine an sowie ein durchlöchertes Hartholz, damit die Biene sich hier einnisten kann. Aber auch lose Füllungen, wie beispielsweise Zweige, oder Pflanzenstängel sind perfekt dafür geeignet, das Insektenhotel von innen auszufüllen. Damit wird eine perfekte Grundlage geschaffen, um den Wildbienen die Möglichkeit zu geben, sich weiter zu vermehren.

Wann schlüpfen die Wildbienen?

Wann schlüpfen die Wildbienen
Der Zeitpunkt ist sehr unterschiedlich und hängt im Grunde genommen von der Wespenart ab. Im Wesentlichen lässt sich sagen, dass sich

  • Mauerbienen im März/April,
  • Pelzbienen im März und
  • andere Arten sogar etwas später

aus ihrem Kokon befreien. Allerdings beginnt der Werdegang der Biene schon viel früher, nämlich mit einem Ei aus dem vorherigen Jahr. Die Larve löst sich aus dem Ei ungefähr im Mai/Juni und beginnt ungefähr drei bis fünf Wochen später damit, sich zu verpuppen und einzuspannen. Danach legt sie sich für etwa acht Monate in den Winterschlaf, um dann im Frühjahr ihre Welt zu erkunden.

Expertentipp

Bei der Wahl vom Insektenhotel spielt das Äußere für die Wildbiene keine große Rolle, denn hier kommt es mehr auf die inneren Werte an. Dabei ist es wichtig, dass sie nicht nur richtig aufgehängt wird, sondern auch mit Materialien versehen wird, die die Wildbienen benötigen, um sich darin wohlzufühlen. Darum ist es wichtig, dass sich im Inneren beispielsweise nichts Scharfkantiges befindet, da die Wespen oder Bienen daran ihre Flügel verletzen können. Empfehlenswert ist es, das Insektenhotel vorher gründlich zu säubern und dann mit gelöcherten Ziegel- und Tonsteinen oder Harthölzern zusammen mit Bambus oder ähnlichem auszufüllen. So haben die Wildbienen die Möglichkeit, sich darin einzunisten und ihre Verpuppung zu überstehen.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange nutzen Wildbienen das Insektenhotel?

Im Grunde genommen das ganze Jahr über. Sie legen in den vorbereiteten Höhlen ihre Eier, die sich dann in den nächsten Monaten verpuppen und dann ihren Winterschlaf halten. Erst im Frühjahr verlassen sie dann das Insektenhotel.

Ist es wichtig, welches Material in das Innere vom Insektenhotel kommt?

In jedem Fall. Hier sollten beispielsweise Ziegelsteine oder Harthölzer mit Löcher versehen werden, damit sich die Wildbienen darin einnisten können. Vorher ist es wichtig, die Steine etwas anzuschleifen, damit keine scharfen Kanten mehr vorhanden sind, an denen sich die Biene verletzen kann.

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die neusten Kommentare

Gerade populär