Connect with us

Ideen & Inspirationen

Blumentopf selber häkeln – Schritt für Schritt Anleitung

Veröffentlicht

auf

Blumentopf selber häkeln - Schritt für Schritt Anleitung

Formschöne Blumentöpfe setzen unsere Zimmerpflanzen erst so richtig in Szene. Die Auswahl an Übertöpfen im Fachhandel ist groß, für jeden Stil und jeden Geschmack ist etwas dabei. Wer allerdings Spaß an Handarbeiten hat, kann sich mit wenig Aufwand ganz individuelle Blumentöpfe selber herstellen.

Selbst gehäkelte Blumentöpfe

Selbst gehäkelte Blumentöpfe


Ob einfarbig oder kunterbunt, das Material ist leicht zu beschaffen und kostengünstig. Man benötigt nur:

  • Häkelgarn oder Garnreste
  • Häkelnadel

In der Regel wird zum Häkeln normales Häkelgarn aus Baumwolle verwendet. Jeder andere Wollrest funktioniert aber auch. Neben Häkelgarn und Wolle können auch noch andere Materialien zum Einsatz kommen, die dem Blumentopf eine ganz besondere Note verleihen. Geeignete Materialien sind unter anderem:

  • Textilgarn
  • Packband/ Paketkordel
  • dünnes Paracord
  • Kunststoffbänder
  • Jutegarn
  • Bast

Die Häkelnadel sollte der Stärke des verwendeten Materials angepasst werden. Textilgarn eignet sich aufgrund der Dicke besonders gut.

Blumentopf häkeln – eine kinderleichte Anleitung

Blumentopf häkeln - eine kinderleichte Anleitung
Bei dieser Anleitung kann durch Zugabe von Maschen die Größe des Blumentopfs ganz einfach angepasst werden.

Für den Boden werden zuerst 6 Luftmaschen gehäkelt und mit einer Kettmasche zu einem Ring geschlossen. Nun folgen feste Maschen, jeweils 2 feste Maschen auf eine Luftmasche. Auch dieser Reihe wird mit einer Kettmasche geschlossen.

Je nachdem, wie groß der Boden des Blumentopfes werden soll, wird ab Reihe 3 in Spiralrunden gearbeitet und jeweils nach einer festen Masche eine neue Masche aufgenommen, das heißt, eine feste Masche, zwei feste Maschen in die nächste Masche setzen.

Reihe 3: eine feste Masche, 2 feste Maschen in eine Masche. Insgesamt 6 x auf 18 Maschen erhöhen.

Reihe 4: zwei feste Maschen, 2 Maschen in eine Masche. Insgesamt 6x auf 24 Maschen erhöhen.

Reihe 5: drei feste Maschen, 2 Maschen in dieselbe Masche, drei feste Maschen.

Die Zunahme von Maschen erfolgt so lange, bis die gewünschte Größe des Bodens erreicht ist, wobei bei jeder folgenden Reihe eine feste Masche mehr gehäkelt wird, also 4 feste Maschen, 2 Maschen Zunahme, nächste Reihe 5 feste Maschen, zwei Maschen Zunahme und so weiter.

Nun kommt die Wand des Blumentopfes an die Reihe. Dazu werden auf die hinteren Maschenglieder so lange feste Maschen in Spiralrunden gehäkelt, bis die erforderliche Höhe erreicht ist.

Soll sich der Topf konisch nach oben verbreitern, müssen auch hier Maschen aufgenommen werden. Für eine konische Wand werden zuerst 9 feste Maschen und danach 2 Maschen in die gleiche Masche gehäkelt. In der nächsten Runden werden 10 feste Maschen und die Zunahme gehäkelt, solange, bis die passende Breite und Höhe erreicht ist.

Der fertige Blumentopf kann noch mit einer kleinen Borte, Schleifen oder Knöpfen verziert werden. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Expertentipp

Fast jeder hat die eine oder andere, nutzlose Plastiktüte aus dem Supermarkt zu Hause, die in der Regel nicht mehr verwendet werden. Für einen wasser- und wetterfesten Blumentopf werden diese Tüten ganz einfach in gleich breite Streifen geschnitten, zusammengeknotet und nach der Anleitung oben zu einem wunderschönen, bunten Blumentopf verarbeitet.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/Rovenskaya_Tatiana

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär