Connect with us

Bäume

Obstbaum ohne Früchte: woran liegt das?

Veröffentlicht

auf

Obstbaum ohne Früchte: woran liegt das

Der Kreislauf des Lebens ist immer fortwährend. Und wir Menschen nehmen daran sehr gern Teil. Besonders im heimischen Garten können wir diesen Kreislauf hautnah miterleben und mischen uns dabei auch gern ein bisschen ein. Am schönsten ist es dann, wenn die Natur sich obendrein erkenntlich zeigt und dem Gärtner in Form eines Ernteertrages etwas zurückgibt.

Ausbleibende Früchtebildung

Nach dem langen und ruhigen Schlaf im Winter, erwacht die Natur in den Frühlingsmonaten und der Kreislauf beginnt von neuem. Die Bäume und Pflanzen tragen Blüten. Und dann Richtung Sommer und Herbst bilden sich kleine Früchte und ehe man sich versieht ist auch schon wieder die Erntezeit gekommen und die harte Arbeit wird belohnt. Nun passiert es nicht selten, dass man sich als Hobbygärtner das ganze Jahr über Mühe gegeben hat, jedoch er Ernteertrag ganz unerwartet ausbleibt. Doch wie kann das passieren, dass Bäume keine Früchte bilden? Diese Frage wird in der Folge besprochen.

Wie funktioniert die Fortpflanzung bei Bäumen?

Wie funktioniert die Fortpflanzung bei Bäumen


Dafür muss man sich im Detail anschauen, wie die Fortpflanzung bei Bäumen funktioniert. Wenn ein Baum bereit ist sich fortzupflanzen, bildet er Blüten. Dabei funktioniert das Prinzip genau wie beim Menschen auch. Es gibt immer einen männlichen und einen weiblichen Part. Zur Fortpflanzung müssen die Narben der weiblichen Blüte mit dem Blütenstaub oder dem Pollenkorn der männlichen Blüte bestäubt werden.

Daraus entsteht dann ein Embryo, welcher in einen Samen eingehüllt ist. Die meisten Fruchtbäume bilden weitere Schichten in Form von Fruchtfleisch um den Samen. So können sich durch Zuführung von Nährstoffen aus dem Boden und durch einstrahlendes Sonnenlicht bald Früchte bilden. Die Früchte mit dem Samenembryo fallen vom Baum ab wenn sie reif sind und verteilen sich durch verschiedenste Faktoren. An der richtigen Stelle kann dann aus dem Embryo ein neues Baum wachsen.

Geschlechterverteilung bei Bäumen

Geschlechterverteilung bei Bäumen
Bei der Geschlechterverteilung von Bäumen gibt es jedoch einige Unterschiede zum Menschen. Einige Bäume tragen nämlich Blüten, wobei innerhalb der Blüte sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale zu finden sind. Wiederum andere Bäume besitzen Blüten, welche zwar nur ein Geschlechtsmerkmal vorweisen, jedoch gibt es männliche und weibliche Blüten am Baum. Zu guter Letzt gibt es auch Bäume mit Blüten, die ausschließlich männliche oder weibliche Geschlechtsmerkmale haben. Bäume mit ausschließlich männlichen oder weiblichen Blüten werden in der Botanik als zweihäusig bezeichnet. Bäume welche in den Blüten sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale beherbergen werden als einhäusig bezeichnet.

Geschlechterverteilung und die Auswirkung auf die Fruchtbildung

Doch was hat das mit dem ausbleibenden Früchten am Obstbaum im Garten zu tun? Ganz einfach, sind die gepflanzten Bäume zweihäusig veranlagt, können keine Befruchtung und damit keine Fruchtbildung stattfinden, wenn nur ein Baum eingepflanzt wird. Für eine erfolgreiche Fruchtbildung müssen immer männliche und weibliche Bäume zusammen eingepflanzt werden. Dazu muss man damit rechnen, dass zweihäusige männliche Bäume zwar blühen, aber niemals Früchte ausbilden werden.

Darüber hinaus können viele einhäusige Sorten, also zweigeschlechtliche Bäume, sich nicht selbst bestäuben. Sie sind auf Fremdbestäubung angewiesen. Dafür muss ebenfalls in unmittelbarer Nähe ein Artgenosse zu finden sein.

Dieses Wissen sollte man unbedingt mit in der Gartenplanung beachten. Denn sonst kann ein langfristiges Eintreten der jährlichen Fruchtbildung nicht gewährleistet werden.

Expertentipp

Es gibt aber noch eine Form der Geschlechtseigenschaften unter Bäumen. Es gibt auch Arten, welche nach Belieben das Geschlecht wechseln können. Die Esche ist beispielsweise eine solche Art. Somit kann eine Fortpflanzung auch unter schlechteren Bedingungen der Geschlechtervielfalt gewährleistet werden.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/Gueholl

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär