Connect with us

Stauden & Ziergräser

Pampasgras – Wachstum beschleunigen

Veröffentlicht

auf

Pampasgras - Wachstum beschleunigen

Das aus Südamerika stammende Pampasgras (Cortaderia selloana) ist in deutschen Gärten eines der beliebtesten und imposantesten Ziergräser. Nicht zuletzt begeistert die Pflanze durch ihre beeindruckende Wuchshöhe, diese beträgt bei handelsüblichen Sorten 120 bis 300 Zentimeter. Das schnelle Wachstum von Pampasgras, das ebenso als Sichtschutz genutzt werden kann, ist bemerkenswert.

Für ein optimales Wachstum benötigt das pflegeleichte und genügsame Süßgras jedoch optimale Bedingungen. Wie Sie das Wachstum Ihres Pampasgrases beschleunigen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Perfekter Standort

Perfekter Standort


Pampasgras bevorzugt einen sonnigen und windgeschützten Standort. Das Erdreich muss sandig bis steinig und gut durchlässig sein, denn die Pflanze reagiert empfindlich auf Staunässe, die zu Wurzelfäule führen kann und damit das Wachstum verlangsamt. Im Zweifelsfall hilft eine Drainageschicht, beispielsweise aus Blähton, die Sie bereits bei der Pflanzung einbringen sollten.

Ausreichende Düngung

Ausreichende Düngung
Um das Wachstum Ihres Pampasgrases zu fördern, sind regelmäßige Düngergaben empfehlenswert. Diese sollten von März bis September im Abstand von zwei Wochen erfolgen. Es eignet sich selbst hergestellter, reifer Kompost oder alternativ flüssiger Spezialdünger für Ziergräser, der im Fachhandel erhältlich ist.

Bewässerung bei langfristiger Trockenheit

Bewässerung bei langfristiger Trockenheit
Pampasgras ist aufgrund seines natürlichen Lebensraumes an Trockenheit angepasst. Während langanhaltender Trockenperioden im Sommer wird Ihnen die Pflanze für regelmäßige Wassergaben jedoch dankbar sein und schneller wachsen.

Jährlicher Rückschnitt

Ein Rückschnitt im Frühling vor Beginn des Austriebes regt das Wachstum des Pampasgrases an. Schneiden Sie die Halme bodennah ab und achten Sie darauf die empfindlichen Blütenstände nicht zu verletzen.

Schutz gegen Frost

Pampasgras ist in mitteleuropäischen Breiten nicht winterhart. Sichern Sie den Wurzelbereich der Pflanze im Winter durch Abdecken mit Laub und Reisig.

Expertentipp

Die Wachstumsphase des Pampasgrases erstreckt sich vom Frühling bis in den Herbst hinein. Im Winter wächst die Pflanze nicht und bedarf keiner speziellen Pflege, abgesehen vom Schutz vor Frost.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär