Connect with us

Exotische Pflanzen

Türkischer Mohn schneiden

Lars Reibemann

Veröffentlicht

auf

Türkischer Mohn ist aufgrund seiner herrlichen, großen und leuchtend bunten Blüten sehr beliebt. Damit diese Pracht erhalten bleibt, ist es wichtig, die mehrjährige Staude regelmäßig zu schneiden.

Wie wird Türkischer Mohn geschnitten?

Bei mehrjährigen Mohnsorten, zu denen der Türkische Mohn zählt, wird ein sogenannter Winterschnitt durchgeführt. Dementsprechend ist die richtige Zeit für einen Rückschnitt der Herbst. Hier werden die oberirdischen Teile bis etwa zehn Zentimeter über der Erde abgeschnitten. Bei den abgeblühten Stielen kommt es dabei zu einem Rückschnitt auf Höhe der obersten Blätter.

Der abfallende Schnitt muss jedoch nicht entsorgt werden, da er sich sehr gut als Winterschutz anbietet. Alternativ hierzu ist es aber auch möglich, die Staude mit einer dicken Schicht Laub oder Reisig zu bedecken, um ein Abfrieren des Wurzelballen zu vermeiden.

Einige Gärtner schneiden ihren Mohn sogar sofort nach der Blütezeit zurück, um auf diese Weise ein Ausreifen der Samen zu verhindern.

Türkischer Mohn im Kübel richtig Überwintern

Damit der Türkische Mohn auch im Kübel gut über den Winter kommt, ist ein ausreichender Schutz unabdingbar. Am besten wird die Staude an einem kühlen Ort gelagert, der frostsicher ist. Dementsprechend bieten sich hierfür zum Beispiel helle Kellerräume ebenso gut an, wie ungeheizte Garagen und Scheunen. Kahl- sowie Nachtfrost setzen der Staude zu, sodass sie hiervor unbedingt geschützt werden muss.

Häufig gestellte Fragen

Welche Höhe erreicht die Staude?

Der Türkische Mohn wird etwa 50 bis 100 Zentimeter hoch. An jedem dünnen, haarigen Stängel wachsen stark gezahnte Blätter. Am Stängelende bildet sich die Blüte.

Wie wird die Staude vermehrt?

Türkischer Mohn kann entweder durch Aussaat oder Wurzelteilung vermehrt werden.

Welcher Standort ist geeignet?

Türkischer Mohn liebt die Sonne, sodass ein sonniger oder vollsonniger Standort für die herrliche Staude benötigt wird. Bei zu wenig Licht blüht sie dagegen kaum auf.

Ist Türkischer Mohn giftig?

Die Staude zählt zur Familie der Mohngewächse und ist giftig. Somit sollten Kinder und Haustiere von ihr ferngehalten werden.

Auf welchem Boden gedeiht Türkischer Mohn?

Die Staude wächst in jedem herkömmlichen Gartenboden. Allerdings sollte die Erde zumindest einigermaßen humusreich und durchlässig sein. Der Türkische Mohn fühlt sich bei frischer bis mäßig trockener Erde, die einen mäßigen Nährstoffgehalt aufweist, wohl.

Wie wird die Staude gepflegt?

Türkischer Mohn ist anspruchslos. Somit ist lediglich ein geringer Pflegeaufwand notwendig. Vor der Blüte freut sich die Staude über eine Kompost-Gabe und in einem trockenen Sommer, in dem es über mehrere Wochen nicht regnet, über Wassergaben. Mehr ist nicht notwendig, um eine herrliche Blüte zu erhalten.

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lars Reibemann ist Redakteuer auf Weiterbildungsfibel.de. Er ist Experte im Bereich der Weiterbildungs- und Umschulungsmaßnahmen und veröffentlicht regelmäßig Inhalte zu verschiedenen bildungsrelevanten Themen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär