Connect with us

Obstpflanzen

Blaubeeren richtig schneiden

Veröffentlicht

auf

Blaubeeren richtig schneiden

Blaubeeren im eigenen Garten können durch die richtige Pflege durchaus attraktive Erträge liefern. Bei den Blaubeeren handelt es sich in der Regel um Kultursorten aus Amerika, die auf einen regelmäßigen Rückschnitt angewiesen sind. Dadurch wird nicht nur die Pflanzengesundheit gestärkt, die Fruchtbildung wird dadurch angeregt.

Verjüngungsschnitt

Verjüngungsschnitt

Blaubeersträucher können ein stattliches Alter erreichen, mit zunehmendem Alter lässt jedoch die Blühfreudigkeit nach. Damit eine Bildung von jungen und ertragreichen Trieben gefördert wird, ist es notwendig, den Blaubeerstrauch alle paar Jahre einem kräftigen Verjüngungsschnitt zu unterziehen.

Beim Verjüngungsschnitt sollten Sie nicht zurückhaltend vorgehen. In erster Linie werden hier alte und stark verholzte Triebe herausgenommen. Diese sind oft einfach daran zu erkennen, dass sich darauf schon etwas Moos oder Flechten im unteren Bereich gebildet hat. Lassen Sie beim Verjüngungsschnitt lediglich einige kräftige Ruten stehen, die dann wieder neue Triebe bilden können.

Einen Verjüngungsschnitt sollten Sie spätestens ab dem vierten Jahr durchführen, nachdem Sie den Strauch gepflanzt haben. Danach sollten Sie in einem Intervall von vier bis fünf Jahren ebenfalls wieder überalterte Triebe entfernen.

Jährlicher Pflegeschnitt

Jährlicher Pflegeschnitt

Der jährliche Pflegeschnitt ist bei Heidelbeeren kein muss, Sie fördern damit jedoch einen kräftigen Wuchs. Beim Pflegeschnitt kürzen Sie die Triebspitzen etwas ein, von Zweigen, die besonders stark gewachsen sind. Dadurch verzweigen sie sich mehr und bilden mehr Fruchtholz aus.

Beim Pflegeschnitt entfernt werden auch Zweige, die beschädigt oder schon abgestorben sind. Sie können einen Pilzbefall begünstigen und sollten daher nicht unnötig lange an den Sträuchern verbleiben. Ebenfalls entfernen sollten Sie Zweige, die nicht richtig wachsen oder einen Kümmerwuchs aufweisen. Kümmerwuchs kann viele Ursachen haben, wie einen Pilz- oder Bakterienbefall. Sehen Sie solche Zweige am Strauch, sollten Sie sie unverzüglich entfernen.

Pflanzenteile, die offensichtlich bereits durch eine Krankheit befallen sind, dürfen Sie nicht mehr am Kompost entsorgen. Nicht jeder Pilz oder jedes Bakterium stirbt bei der Rotte ab. Im schlimmsten Fall infizieren Sie über den Kompost andere Pflanzen im Garten, was zu weitläufigen Schäden und einem langwierigen Kampf gegen Krankheiten führen kann. Kranke Pflanzenteile können Sie im Restmüll entsorgen.

Auslichtungsschnitt

Auslichtungsschnitt

Ist die Pflanze zu dicht gewachsen, kann dies einen Befall von Krankheiten oder Schädlingen begünstigen. Es gibt zwar nicht viele Krankheiten oder Schadinsekten, die der Blaubeere zum Problem werden können, ist die Pflanze durchlüftet, können Sie dem jedoch vorbeugen.

Vor allem der Frostspanner macht es sich in der Pflanze gerne bequem. Kontrollieren Sie die Blaubeeren darauf regelmäßig. Es ist nicht effizient lediglich die Gespinste zu entfernen, denn der Frostspanner legt seine Eier auch auf das umgebende Holz. Es ist sinnvoller gleich den Bereich großflächig auszuschneiden. Diese Pflanzenteile sollten Sie ebenfalls nicht auf dem Kompost entsorgen, denn dort kann der Frostspanner weiter leben. Geben Sie das abgeschnittene Holz ebenfalls zum Restmüll.

Erkennen Sie einen Befall durch einen Frostspanner, kontrollieren Sie nicht nur die weiteren Blaubeerensträucher, sondern auch andere Sträucher und Bäume im Garten. Meist ist der Befall nicht nur auf die Blaubeeren begrenzt. Durch ein rasches Handeln können Sie dem Frostspanner deutlich reduzieren.

Werkzeug für den Rückschnitt

Werkzeug für den Rückschnitt

Für den Rückschnitt von Blaubeeren sollten Sie ein Sortiment an unterschiedlichen Garten- und Astscheren zur Hand haben. Astscheren kommen vor allem bei einem Verjüngungsschnitt zum Einsatz. Wählen Sie bei der Astschere eine Bypassschere, denn diese quetscht die Zweige nicht so stark wie einem Ambossschere.

Bei kleineren Zweigen ist eine Gartenschere völlig ausreichen. Greifen Sie aber auch hier bevorzugt zu einer Bypassschere. Wenn Sie gezielt Triebspitzen einkürzen, die noch nicht so stark verholzt sind, kann es andernfalls dazu führen, dass der Zweig weiter in den Strauch hinein abstirbt als geplant.

Achten Sie beim verwendeten Werkzeug immer auf Hygiene. Besonders offene Schnittstellen sind eine Einladung für Bakterien und Pilze. Bevor Sie das Werkzeug verwenden, sollten Sie die Klinge mit heißem Wasser und etwas Spülmittel reinigen. Alternativ können Sie auch Desinfektionsmittel oder hochprozentigen Alkohol verwenden. Vergessen Sie nicht die verwendeten Werkzeuge erneut zu reinigen, wenn Sie zu einer anderen Blaubeerstaude beim Rückschnitt wechseln, sonst kann eine Übertragung von Krankheiten passieren. Generell ist die Blaubeere nicht sehr anfällig für Krankheiten. Lediglich einige Pilze, wie der Rostpilz können für Sie zum Problem werden.

Schnittzeitpunkt

Der ideale Zeitpunkt, um Blaubeeren zu schneiden, ist der Herbst. Blaubeeren beginnen früh ihr Laub abzuwerfen, wodurch der Blick auf die Zweige frei ist. Dann können Sie besser erkennen, welche Zweige zu entfernen sind oder wie Sie bei einem Verjüngungsschnitt den Strauch am besten wieder in Form bringen.

Expertentipp

Wer auf das Schneiden von Blaubeeren verzichten möchte, der sollte heimische Wildformen wählen. Die Zwergsträucher sind zwar weniger ertragreich, wachsen jedoch nicht so schnell. Sie bringen dafür deutlich aromatischere Früchte hervor und durch ihren schwachen Wuchs sind sie ideal als Bodendecker um Bäume.

5/5 - (1 vote)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär