Connect with us

Beetpflanzen

Dahlien – der beste Standort im Garten

Veröffentlicht

auf

Dahlien - der beste Standort im Garten

Dahlien gibt es in verschiedenen Arten und Sorten. Diese unterscheiden sich nicht nur in ihrer Wuchshöhe, sondern auch in der Form und Farbe ihrer Blüten. An den geeigneten Standort im Garten stellen jedoch alle Dahlien-Arten ähnliche Voraussetzungen. Wir erklären Ihnen, wo sich Ihre Dahlien am wohlsten fühlen und Ihnen diesen geeigneten Standort mit einem prächtigen Wuchs und einer bunten Blütenfülle danken.

Je sonniger, desto besser

Dahlien gedeihen am besten an einem warmen und sonnigen Standort. Je mehr Sonne sie abbekommen, desto prächtiger entwickelt sich die Blüte. Zwar wachsen sie auch an schattigen Orten. Je schattiger die Lage ist, desto weniger Blüten werden jedoch ausgebildet. Wässern Sie Ihre Dahlien regelmäßig. An besonders warmen und sonnigen Tagen kann ein mehrmaliges Gießen am Tag angebracht sein. Die Erde sollte niemals vollständig austrocknen. Am besten ist es, wenn sie stets leicht feucht ist.

Für Windschutz sorgen

Je nach Art und Sorte erreichen Dahlien ein hohes Wachstum. Große Blüten tragen zudem zu einem erhöhten Gewicht der Stängel bei. Als Folge können diese, insbesondere bei Windböen, leicht um- oder abknicken. Befestigen Sie Ihre Dahlien an Stäben, um sie vor diesen Folgen zu bewahren. Spezielle Dahlien-Stäbe sind im Gartenhandel erhältlich – ein einfacher Holzstab ist ebenso gut geeignet.

Der geeignete Boden für Dahlien

Der geeignete Boden für Dahlien


An den Boden stellt die Dahlie keine großen Ansprüche. Generell eignet sich jeder normale Gartenboden für die Kultivierung. Achten Sie jedoch darauf, dass dieser möglichst locker und durchlässig ist. Lehmiger Boden ist nur bedingt geeignet. Dieser führt schnell zu Staunässe, welche unbedingt vermieden werden sollte. Vermischen Sie besonders dichten Boden mit organischen Materialien wie Kompost oder Hornspänen. Dadurch wird die Durchlässigkeit erhöht und Staunässe vermieden. Zudem sorgen die zugegebenen organischen Materialien für eine ausreichende Nährstoffversorgung. Eine Mulchdecke im Garten ist zwar generell empfehlenswert – nicht jedoch bei Dahlien. Durch das Mulchmaterial wird die Feuchtigkeit im Boden gehalten. Dies erhöht die Gefahr, dass die Knollen im Erdboden faulen. Der ideale pH-Wert des Bodens liegt im leicht sauren Bereich bei etwa 6,5.

Dahlien im Topf

Dahlien im Topf
Dahlien eignen sich auch zur Kultivierung im Topf. Verwenden Sie hierbei handelsübliche Kübel- oder Blumenerde. Geben Sie eine Stütze direkt in den Topf. Platzieren Sie ihn an einem sonnigen Standort auf der Terrasse oder dem Balkon.

Dahlien im Winter

Dahlien im Winter
Dahlien sind nicht winterhart. Nach dem Verwelken der oberirdischen Pflanzenteile müssen die Knollen ausgegraben werden. Sie überwintern am besten an einem kühlen und dunklen Standort. Dieser muss auf jeden Fall frostgeschützt liegen. Am besten eignet sich ein trockener Raum im Keller.

Expertentipp

Dahlien sind besonders beliebt bei Schnecken. Noch beliebter sind jedoch Tagetes. Pflanzen Sie einige Exemplare in der Nähe der Dahlien. Mit etwas Glück werden die Dahlien von den Kriechtieren verschont.

5/5 - (1 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/hsvrs
© www.istockphoto.com/Liliboas
© www.istockphoto.com/AnnaNahabed
© www.istockphoto.com/aquatarkus

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär