Connect with us

Rasen

Den Streuwagen richtig einstellen

Veröffentlicht

auf

Den Streuwagen richtig einstellen

Wenn man seinen Rasen düngen möchte, kommt man um die Nutzung eines Streuwagens meist nicht herum. Einmal eingestellt sorgt das praktische Gerät dafür, dass Ihr Rasen gleichmäßig gedüngt wird. Doch wie stellt man einen Streuwagen richtig ein, damit Dünger gleichmäßig und in der richtigen Menge verteilt wird? All das und mehr erfahren Sie in diesem Artikel.

Einstellung eines Streuwagens ohne Richtwerte

Einstellung eines Streuwagens ohne Richtwerte


Suchen Sie sich zuerst eine gerade Fläche ohne Unebenheiten, die etwa einen Quadratmeter groß ist. Eine Terrasse, eine Einfahrt oder eine Garage ist hierfür super geeignet. Legen Sie die abgemessene Fläche mit einer Folie aus, damit das Einsammeln des Düngers einfacher wird.

Füllen Sie den Streuwagen mit genügend Dünger für den Test auf und stellen Sie ihn auf die mittlere Stufe. Diese dient als Richtwert für die ausgegebene Düngermenge. Fahren Sie über die bemessene Fläche, sammeln Sie den ausgeworfenen Dünger ein und wiegen Sie ihn ab. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis Sie die auf der Verpackung des Düngers vorgegebene Menge eingestellt haben.

Alternativ können Sie die richtige Menge auch berechnen. Als Testfläche wird wieder eine Fläche von einem Quadratmeter und eine Streuwagenbreite von 50 Zentimetern genutzt. Werden zum Beispiel 20 Gramm pro Quadratmeter empfohlen, wiegt man diese vorher ab und füllt sie in den Streuwagen. Da der Streuwagen 50 Zentimeter breit ist, sollte mit der Menge eine Fläche von 2 Metern abgefahren werden können, bevor der Dünger verbraucht ist. Um einen Richtwert einzustellen, sollte der Regler für die Streumenge wieder auf die mittlere Stufe gestellt werden. Wenn der Dünger vor den zwei Metern verbraucht ist, muss die Streumenge herabgesetzt werden. Wenn er erst nach zwei Metern aufgebraucht ist, sollte sie hochgesetzt werden. Notieren Sie sich die Ergebnisse am besten auf einem Zettel.

Gründe für eine richtige Dosierung

Gründe für eine richtige Dosierung
Haben Sie die falsche Einstellung für den Streuwagen gewählt, könnte das dramatische Folgen für Ihren Rasen haben. Die vom Hersteller angegebene bzw. empfohlene Düngermenge sollte in jeden Fall eingehalten werden. Düngt man den Rasen zu stark, ist es möglich, dass der Rasen im Sommer verbrennt. Ist die Dosierung zu niedrig eingestellt, werden die Pflanzen nicht mit genügend Nährstoffen versorgt. In diesem Fall hat der Düngevorgang keine Auswirkungen und man muss den Vorgang wiederholen.

Expertentipp

Manche Streuwagen haben keine Stopp-Funktion, durch die die Ausgabe automatisch angehalten wird, sobald man den Streuwagen anhält. Ist das der Fall, müssen Sie vorsichtig sein und daran denken, die Ausgabe selbst zu stoppen, sobald Sie mit dem Düngen fertig sind.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel sollte ein guter Streuwagen kosten?

Wenn Sie noch keinen Streuwagen besitzen, empfehlen wir Ihnen ein Modell auszuwählen, dass zu Ihren Anforderungen passt. Streuwagen gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit unterschiedlichen Vorteilen und Preisen. Überlegen Sie vor dem Kauf wie oft der Wagen in Zukunft genutzt werden wird und ob sich ein teures Produkt lohnt oder ob Sie mit einem günstigen Modell auskommen.

Einfache Streuwagen gibt es bereits ab 20 Euro. Sie weisen keine besonderen Funktionen auf, funktionieren jedoch reibungslos und sind für eine seltene Benutzung ausreichend. Besitzt man allerdings eine große Rasenfläche und muss häufiger düngen, empfiehlt es sich etwas mehr Geld auszugeben. Hochwertige Streuwagen funktionieren zuverlässiger, lassen sich einfacher und gezielter einstellen und haben zusätzliche Funktionen. Auch die Qualität der verbauten Teile ist bei teureren Exemplaren deutlich höher als bei den günstigen Alternativen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär