Connect with us

Gartenteich

Die optimale Tiefe im Schwimmteich planen

Veröffentlicht

auf

Die optimale Tiefe im Schwimmteich planen

An heißen Sommertagen, wo die Temperaturen über 30 Grad klettern und die Luft durch und durch schwül ist, sehnen sich die meisten nach einer ordentlichen Abkühlung. Als erstes kommt einem dabei eine kühle Limonade mit Eiswürfeln oder ein Eis in den Sinn. Für eine langfristige Abkühlung reicht das aber meist auch nicht.

Schwimmteiche sind die modernen Swimmingpools

Ein wahrer Traum der meisten Eigenheim- und Gartenbesitzer ist es, einen eigenen Swimmingpool im Garten zu haben. Ein Swimmingpool im Garten ist die Kirsche auf der Sahne, wenn es darum geht seinem Eigenheim möglichst viel Komfort und Luxus abzugewinnen. Doch darüber hinaus gibt es eine Alternative, die in vielerlei Hinsicht besser ist als ein Pool: Ein Schwimmteich. Welche Vorteile so ein Schwimmteich hat und was es bei der Planung, insbesondere der Tiefe des Teiches zu beachten gibt, wird in der Folge besprochen.

Vorteile eines Schwimmteiches zum Swimmingpool

Vorteile eines Schwimmteiches zum Swimmingpool


Ein Schwimmteich ist eine wahre Alternative zum Swimmingpool geworden und liegt im Trend. Nicht umsonst, denn der Schwimmteich bringt viele Vorteile mit sich.

Er fügt sich viel besser in die Gartengestaltung ein und gibt der natürlichen Komponente des Gartens einen wahren Schub. Zudem bekommt die Optik durch die ständige Veränderung der Wasserpflanzenwelt ein vielfältiges Erlebnis. In den meisten Fällen tut ein Schwimmteich der gesamten Flora und Fauna in der näheren Umgebung sehr gut. Zudem ist das Wasser natürlich und für alle Badegäste gesünder. Wenn sich das neue Biotop erstmal eingependelt hat, hat man zu guter Letzt auch weniger Pflegeaufwand mit einem Schwimmteich. Für Naturliebhaber hat ein Schwimmteich damit den klaren Vorrang vor dem Swimmingpool.

Die Planung des Schwimmteiches

Die Planung des Schwimmteiches
Bei der Planung des Schwimmteiches muss so einiges berücksichtigt werden. Zuerst sollten die Größe und der Standort bestimmt werden. Im Anschluss sollten die Aushubarbeiten geplant werden und eine sinnvolle Zusammenstellung der Wasserpflanzen, die später ein Zuhause in dem Schwimmteich finden sollen. Währenddessen darf natürlich nicht vergessen werden ein Auge auf die Kostenplanung zu haben. Einer der wichtigsten Fragen bei der Planung ist die Tiefe des Teiches. Denn hierfür sind viele Faktoren zu berücksichtigen

Die Tiefe des Schwimmteiches

Die Idee zum Schwimmen einen natürlichen Teich zu errichten, gibt es schon lange. Daher ist die Schwimmteich-Community groß und erfahren. Aus den Foren lässt sich ablesen, dass die ideale Tiefe für einen Schwimmteich grundsätzlich zwischen 1,30 Meter und 1,60 Meter liegt.

Die Tiefe des Schwimmteiches sollte sich vorerst an der Verwendung, nämlich dem Schwimmen orientieren. Und dafür müssen vor allem die Badegäste betrachtet werden. Je nach Tiefe ist bei Baden und Schwimmen der Kontakt mit dem Beckenboden möglich, daher sollte man seine Präferenzen kenne und die eigene Körpergröße mit einplanen. Sollen Kopfsprünge gemacht werden, sollte die Tiefe bei mindestens 2,50 Meter liegen.

Darüber hinaus sollte das Vorhaben aber immer erst einmal mit den zuständigen Behörden abgesprochen werden. Die Landesbaubehörde kann nämlich für den Bau eines Schwimmteiches eine maximale Tiefe vorgeben. Auch der Grundwasserspiegel des Areals, in dem der Schwimmteich seinen Platz finden soll, ist dabei ein wichtiger Faktor.

Zu guter Letzt ist die Frage der Tiefe auch immer eine Kostenfrage. Je mehr Aushub, desto teurer wird das Projekt. Auch dieser Punkt sollte bei der Planung der Schwimmteichtiefe mitberücksichtigt werden.

Expertentipp

Von der Tiefe des Schwimmteiches ist auch immer der zeitliche Aufwand für die Pflege abhängig. Aus Erfahrungswerten zeigt sich, dass sich zu flache Teiche im Sommer schneller erhitzen als ein Schwimmteich mit einer größeren Tiefe. Im warmen Wasser ist die Algenbildung wesentlich höher und damit auch der Aufwand für das Abwischen der Algen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/Ralf Menache

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär