Connect with us

Terrasse & Balkon

Nordbalkon bepflanzen

Veröffentlicht

auf

Nordbalkon bepflanzen

Einen Nordbalkon zu bepflanzen ist keine einfache Aufgabe, denn die Pflanze müssen nicht nur mit wenig Licht auskommen, sondern beispielsweise auch Wind und Kälte vertragen. Unser Ratgeber zeigt, welche Gewächse sich eignen und worauf bei der Auswahl zu achten ist.

Anforderungen und Probleme

Ein nach Norden ausgerichteter Balkon bringt einige Vorzüge aber auch Nachteile mit sich. Der Vorteil ist, dass keine pralle Sonne vorhanden ist. Daher muss beispielsweise nicht mit einem Stau von Hitze oder Verbrennungen an den Blättern gerechnet werden. Zudem wird hierdurch Gießwasser gespart, da das Substrat bei weitem nicht so schnell austrocknet wie auf einem Südbalkon.

Nachteilig ist jedoch potenziell, dass sich nicht jede Pflanze für einen solch schattigen Standort eignet. Weiterhin müssen die folgenden Punkte beachtet werden:

  • Pflanzen müssen für schattige Standorte geeignet sein
  • Abwehr gegen Krankheiten und Schädlinge kann geringer sein
  • bei Kräutern und Gemüse muss mit einem weniger aromatischen Geschmack gerechnet werden
  • Blüte kann geringer ausfallen
  • im Winter ist ein entsprechender Schutz erforderlich

Wichtig ist daher, die Gewächse richtig auszusuchen. Mediterrane Pflanzen sind beispielsweise nicht geeignet. Das bedeutet jedoch nicht, dass auf eine Vielfalt verschiedener Pflanzen verzichtet werden muss.

Kräuter – praktisch und gesund

Kräuter - praktisch und gesund
Der Trend für die Bepflanzung des Balkons – egal in welche Himmelsrichtung er weist – geht immer mehr in die nützliche Richtung. Dies ist beispielsweise durch das Ziehen von Kräutern möglich. Sie können frisch geerntet werden, lassen sich trocknen, problemlos im Haus überwintern und bereichern die Mahlzeiten.

Doch welche Kräuter sind geeignet? Ideal sind unter anderem:

  • Kresse
  • Kerbel
  • Liebstöckel
  • Petersilie
  • Dill
  • Schnittlauch, Knoblauch und Schnittknoblauch
  • Bärlauch
  • Minze
  • Melisse
  • Oregano
  • Koriander

Bereits durch diese Auswahl wird klar, dass der Nordbalkon vielfältig bepflanzt werden kann. Bei den Kräutern hört es jedoch noch lange nicht auf.

Salat für den Nordbalkon

Salat für den Nordbalkon
Im Prinzip eignen sich alle Salatsorten für das Anpflanzen auf dem Nordbalkon. Darunter finden sich unter anderem:

  • Blattsalate, wie Rucola oder Feldsalat
  • Spinat
  • Mangold
  • Sauerampfer
  • Rübstiel
  • Pak Choi
  • Mizuna
  • Grünkohl

Strikt genommen handelt es sich hierbei zwar nicht in jedem Fall um Salat, die Gewächse werden jedoch häufig in Salaten verwendet und benötigen nur wenig Licht.

Gemüse und Obst für den Schatten

Gemüse und Obst für den Schatten
Gemüse- und Obstpflanzen für den Schatten und damit für den Norden finden sich ebenfalls. Allerdings sollten hier entsprechende, klein bleibende Varianten gewählt werden und es ist nicht mit einem hohen Ertrag zu rechnen. Abhängig von dem vorhandenen Platz kommen die folgenden Gewächse in Frage:

  • Beeren, wie Himbeeren oder Stachelbeeren
  • Physalis
  • Rote Bete
  • Brokkoli
  • Radieschen
  • Kartoffeln
  • verschiedene Kohlsorten
  • Kohlrabi
  • Rhabarber
  • Erbsen und Zuckerschoten
  • Karotten

Sogar Tomaten, Paprika und Gurken können kultiviert werden, solange der Balkon ausreichend Licht erhält. Der Vorteil des Balkons ist wiederum, dass die Früchte zwar langsamer wachsen und meist kleiner bleiben, sie verbrennen dafür jedoch nicht in der mittäglichen Sommersonne.

Dekorative Gewächse für den schattigen Balkon

Dekorative Gewächse für den schattigen Balkon
Wer nicht nur nützliche Kräuter, Gemüse und Obst auf dem Nordbalkon anpflanzen möchte, kann auch dekorative Blühpflanzen sowie rankende Gewächse als Blickfang oder aber Sichtschutz kultivieren. Die Auswahl ist hier ebenfalls überraschend groß:

  • Fuchsien
  • Ballonblume
  • Efeu
  • Begonien
  • Fleißiges Lieschen
  • Hortensien
  • Männertreu
  • Prachtspiere
  • Ziertabak
  • Waldglockenblume
  • Bambus
  • Farne
  • Geranie
  • Liebesgras
  • Kletterfeige
  • Kletterrosen
  • Kriechender Thymian
  • dekorative Moose

Vor allem Pflanzen mit sehr zarten und dünnen Blättern gedeihen im Schatten meist deutlich besser, da sie ein größeres Risiko für das Verbrennen in der Sonne aufweisen.

Wenn der Balkon vergleichsweise hell ist, können zudem auch Pflanzen für den Halbschatten ausgesucht werden, was die Möglichkeiten nochmals vervielfacht. Auch Azaleen und Rhododendren kommen dann beispielsweise in Frage.

Wie werden Pflanzen auf dem Nordbalkon gepflegt?

Aufgrund des geringen Lichteinfalls auf dem Nordbalkon, sind einige Dinge zu beachten.

Gießen

Durch die geringere Wärme und den schattigen Standort verdunstet Wasser langsamer und in kleinerer Menge als beispielsweise auf der Südseite. Daher muss in der Regel seltener gegossen werden. Dennoch sollte die Wässerung natürlich an die jeweilige Pflanze angepasst erfolgen.

Düngen

Viele der genannten Pflanzen haben einen relativ geringen Nährstoffbedarf, da sie Schwachzehrer sind und langsamer wachsen. Dadurch kann auch die Düngung in größeren Abständen und mit kleinen Mengen erfolgen. Das spart Aufwand und Geld. In einigen Fällen reicht es zudem komplett aus, das Gewächs umzutopfen.

Überwinterung

Bei winterharten Pflanzen reicht es auch auf dem Nordbalkon aus, sie an eine geschützte Stelle zu verbringen und gegebenenfalls das Pflanzgefäß zu isolieren. Dies kann durch Styropor oder Vlies erfolgen. Sind die Gewächse nicht winterhart, müssen sie im Haus überwintert werden.

Schutz

Ist der Balkon nicht nur vergleichsweise dunkel, sondern auch sehr windig, sollte ein entsprechender Schutz angebracht werden. Sichtschutzmatten oder sehr robuste Pflanzen sind ideal dafür, um offene und dadurch exponierte Seiten so zu gestalten, dass der Wind regelrecht abgefangen wird.

Expertentipp: Platzsparende Pflanzgefäße

Platzsparende Pflanzgefäße machen es auch auf einem kleinen Nordbalkon möglich, eine Vielfalt an Gewächsen zu kultivieren.

Empfehlenswert sind beispielsweise Kästen oder Töpfe mit Haken, die an der Brüstung befestigt werden können. Auf diese Weise können dekorative Blühpflanzen die Front der Balkonbrüstung verschönern, während auf der Innenseite Kräuter gedeihen. Darunter lassen sich immer noch Kübel integrieren und eine umfunktionierte und mit Kästen ausgestattete Europalette kann an eine Wand gelehnt und fixiert als eine Art vertikales Beet mit mehreren Etagen dienen.

5/5 - (1 vote)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär