Connect with us

Stauden & Ziergräser

Ballonblume Pflege

Veröffentlicht

auf

Ballonblume Pflege

Möchten Sie die sommerlichen Ballonblumen pflanzen und richtig pflegen? Dieser Artikel zeigt Ihnen, welche Sorten geeignet sind und wie Sie die Blumen richtig pflegen.

Pflege das ganze Jahr über

Ballonblumen sind pflegeleicht und verzaubern mit ihren schönen Blumen. Luftige Blüten müssen regelmäßig gewässert werden, vertragen jedoch keine Staunässe. Diejenigen, die ausgetrocknete Stängel entfernen, fördern die Bildung neuer Blumen. Luftige Blumen überleben den Winter normalerweise ohne Probleme. Frost kann jungen Pflanzen keinen Schaden zufügen. Wenn die Frühlingsblumen wieder sprießen, ist es Zeit, sie mit einem vollständigen Dünger zu düngen. Danach ist keine weitere Düngung erforderlich.

Die Ballonblume ist immer noch ein Geheimtipp

Die Ballonblume ist immer noch ein Geheimtipp
Die Ballonblume ist auf den privaten Haushaltsgrundstücken noch nicht weit verbreitet. Wenn Sie also zu Hause eine ungewöhnliche Blume verschenken möchten, sollten Sie sich die Ballonblume genauer ansehen. Wenn es um den Kauf einer Ballonblume geht, stehen viele Arten zur Auswahl. Einige erreichen eine Höhe von nur 20 cm, während andere dreimal so groß werden. Dann suchen Sie nach einem geeigneten Ort. Tipp: Pflanzen Sie eine Ballonblume im Frühjahr in die volle Sonne.

Tauchen Sie die Pflanze und den Topf ins Wasser, damit sie trinken können. Graben Sie dann ein Topfloch und pflanzen Sie die Pflanze hinein – nachfüllen und fertig. Wenn Sie mehrere Stauden pflanzen möchten, halten Sie mindestens 30 Zentimeter Abstand.

Die Korrekte Pflege

Die Korrekte Pflege
Experten raten, die Pflanze am Ende der Vegetationsperiode vollständig zu beschneiden. Wenn die Blüte länger halten soll, entfernen Sie einfach die welken Blüten. Junge Pflanzen brauchen ein wenig Winterschutz, um zu überwintern. Ältere Pflanzen sind zuverlässig winterhart.

Wie man Ballon-Blumen pflanzt

Wie man Ballon-Blumen pflanzt
Da luftige Blumen felsigen Boden lieben, eignen sie sich gut für einen Steingarten. Sie können luftige Blumen auf verschiedene Arten verwenden und als Balkonpflanze in einem mehrjährigen Garten oder in einem Steingarten züchten. Sie sind etwas anspruchsvoller als andere Zierpflanzen, aber wenn Sie in Ihrem Garten ideale Bedingungen bieten, können luftige Blumen schnell bis zu 70 Zentimeter hoch werden.

Dafür brauchen sie einige passende Bedingungen:

Der richtige Ort

Wählen Sie einen Platz für die Ballonblumen sehr sorgfältig aus, da sie es normalerweise nicht tolerieren, sie später umzupflanzen. Suchen Sie am besten nach einem sonnigen oder teilweise schattigen Bereich, der idealerweise auch gut vor Wind und Regen geschützt ist.

Der richtige Boden

Je mehr Kalkstein und nährstoffreicher Boden, desto besser wachsen die luftigen Blüten. Wenn Sie junge Pflanzen einpflanzen, sollten Sie daher immer etwas Kompost unter der Erde graben. Die Ballonblume verträgt keine Staunässe. Fügen Sie dem Boden etwas Sand hinzu, um ihn für Regenwasser durchlässiger zu machen.

Die ideale Zeit

Auch wenn junge Pflanzen im Herbst häufig im Handel verkauft werden, ist es am besten, im Frühjahr luftige Blüten zu pflanzen.

Pflanztipps

Stellen Sie sicher, dass zwischen jeder Pflanze mindestens 30 Zentimeter Platz bleiben. Gießen Sie die Pflanze gut, nachdem Sie sie in den Boden gepflanzt haben. Tipp: Wenn Sie Ballonblumen mit anderen Zierpflanzen züchten möchten, sind Kamille, Ragweed und Salbei am besten geeignet.

Es bildet sich eine eiförmige Kapsel mit violetten Samen, die zu einem späteren Zeitpunkt der Reifung braun werden. Für ein optimales Wachstum sollten luftige Blüten in voller Sonne oder im Halbschatten stehen und vor Regen geschützt sein. Achtung: Weiße Blüten verdunkeln sich bei zu viel Sonne, daher sollten weiße Sorten im Halbschatten liegen!

Ballonblumen haben keine besonderen Anforderungen an den Boden, dieser sollte nur so nährstoffreich und durchlässig wie möglich sein. Die chinesische Glocke kommt natürlich in trockenen Wiesen und Waldlichtungen vor. Obwohl diese Blumen normalerweise nur in Geschäften beworben werden, wenn sie im August blühen, sollten die Pflanzen im Frühjahr für einen guten Start in einem Abstand von etwa 30 Zentimetern gepflanzt werden. Nach dem Pflanzen sollten Sie die Blumen gut gießen.

Warnung:

Junge luftige Blüten fangen niedrig an und erreichen oft erst nach wenigen Jahren ihre endgültige Höhe von 50 bis 70 Zentimetern. Planen Sie daher Ihren Pflanzbereich in der Mitte des Beets nicht zu weit im Voraus.

Wenn der letzte Frost im Frühjahr vergangen ist, öffnet sich ein Zeitfenster für die Pflanzung von Ballonblumen. Erstellen Sie an einem sonnigen oder teilweise schattigen Ort Pflanzgruben im Abstand von 20 bis 25 cm in gut durchlässigen Böden. Die Ausgrabung wird mit Kompost und Hornspänen gemischt, sodass die asiatischen Schönheiten sonst nicht viel brauchen. Tauchen Sie die Wurzelklumpen bei der Vorbereitung des Bodens in Wasser, bis sie vollständig gesättigt sind. Wenn am Pflanztag und danach reichlich und regelmäßig gewässert wird, erfolgt die Wurzelbildung schnell.

Pflegetipps

Je sonniger der Ort, desto öfter wird er bewässert. Je ärmer der Boden, desto reicher die Nährstoffe im Pflanzendünger. Für eine erfolgreiche Kultivierung müssen folgende wichtige Punkte beachtet werden. Halten Sie die Staude immer feucht, aber nicht zu feucht – es darf keine Staunässe entstehen. Düngen Sie Ihren Garten von April bis August mit Kompost und Hornspänen. Tragen Sie alle 14 Tage Flüssigdünger auf den Topf auf. Verwelkte Blumen so schnell wie möglich entfernen. Im Herbst oder Frühjahr bodennah zuschneiden.

Unabhängig von ihrer hohen Frostbeständigkeit kann eine konstante Winterfeuchtigkeit Probleme für Stauden verursachen. Eine Schutzschicht aus Herbstblättern oder Nadelzweigen verhindert wirksam Schäden an der wunderschönen chinesischen Pflanze. In einem Topf bewegt sich eine Ballonblume idealerweise zu nicht gefrierenden Überwinterungsgebieten, wie beispielsweise einer Winterterrasse. Wenn nicht genügend Platz vorhanden ist, bedecken Sie das Gefäß mit Jute, Vlies oder Folie. Der Wurzelballen wird durch ein Stück Holz oder eine darunter liegende Styroporplatte vor Kälte geschützt.

Sonst braucht diese Blume nicht viel Pflege und bezaubert mit ihrer luftigen Erscheinung.

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die neusten Kommentare

Gerade populär