Connect with us

Kübel- / Balkonpflanzen

Dipladenia bekommt braune Blätter – Ursachen und Hilfe

Veröffentlicht

auf

Dipladenia bekommt braune Blätter - Ursachen und Hilfe

Die Dipladenia ist ein exotischer Dauerblüher, der im Sommer gern als Kübelpflanze auf dem Balkon oder der Terrasse kultiviert wird, da die Pflanze eigentlich als pflegeleicht gilt. Trotzdem kann es passieren, dass sich ihre Blätter gelb oder braun verfärben. Das trübt nicht nur die Schönheit der Pflanze, sondern kann ein erstes Krankheitsanzeichen sein. Mögliche Gründe für verfärbte Blätter haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt.

Mögliche Gründe für braune Blätter

Mögliche Gründe für braune Blätter


Immer wieder kommt es vor, dass sich einzelne oder mehrere Blätter einer Dipladenia gelb oder braun verfärben. Dafür können verschiedene Ursachen verantwortlich sein, wie zum Beispiel:

  • der natürliche Alterungsprozess
  • ein falscher Standort
  • die falsche Bewässerung
  • ein Nährstoffmangel

Natürlicher Alterungsprozess

Nicht immer sind braune Blätter ein Krankheitssymptom. Wie bei allen exotischen Pflanzen überdauern auch die Blätter der Dipladenia nicht die gesamte Lebensdauer der Pflanze. Stattdessen erfolgt ein turnusmäßiger Austausch.

Während die Pflanze neue Blätter entwickelt, sterben andere allmählich ab. Alte Blätter verlieren dabei zunächst ihre grüne Farbe und ihre Elastizität. Infolgedessen werden sie härter, färben sich braun und fallen schließlich ab. Verfärben sich nur hin und wieder einzelne Blätter braun, ist das ein natürlicher Vorgang.

Falscher Standort

Eine Dipladenia gedeiht am besten an einem vollsonnigen und warmen Standort. Lichtmangel oder ein zu kalter Standort im Sommer kann genau wie im Winter zum Verfärben der Blätter führen. Mit einem Standortwechsel kann das Problem jedoch schnell behoben werden.

Falsche Bewässerung

Mäßig feuchte Erde bekommt einer Dipladenia am besten. Erst wenn die obere Substratschicht angetrocknet ist, sollte die Pflanze erneut gegossen werden. Ist das Substrat zu nass, zeigt eine Dipladenia das schnell mit Blattverfärbungen an. Durch sofortiges Umtopfen kann versucht werden das Problem zu beheben. Doch häufig ist die Pflanze dann nicht mehr zu retten.

Nährstoffmangel

Auch ein Nährstoffmangel kann zu braunen Blättern führen. Wird die Dipladenia von April bis August regelmäßig mit einem Dünger für Kübelpflanzen versorgt, ist eine optimale Nährstoffversorgung garantiert.

Expertentipp

Der Pflanzensaft der Dipladenia ist giftig. Mit ihm schützt sie sich normalerweise gut vor Schädlingen und Fressfeinden. Dennoch kann sie von Läusen oder Spinnmilben befallen werden, sodass sich ihre Blätter braun färben. Eine Behandlung mit entsprechenden Hausmitteln oder Insektiziden kann Abhilfe schaffen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär