Connect with us

Heckenpflanzen

Hecke im Herbst oder Frühjahr schneiden? – Tipps zum richtigen Zeitpunkt

Veröffentlicht

auf

Hecke im Herbst oder Frühjahr schneiden? - Tipps zum richtigen Zeitpunkt

Eine ordentlich geschnittene Hecke ist der Stolz vieler Gärtner. Wer selbst seinen Garten mit einer Hecke umrahmt hat weiß, dass der natürliche Sichtschutz ab und an geschnitten werden muss. Übers Jahr wachsen die Heckentriebe in alle Richtungen und das dichte Geäst steht zu allen Seiten ab. Dies kann den Groll des Nachbarn nach sich ziehen oder auch den eigenen Garten etwas ungepflegt aussehen lassen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen wann die beste Zeit ist um Ihre Hecke zu schneiden.

Wann darf ich meine Hecke schneiden?

Wann darf ich meine Hecke schneiden


Ob einen einfachen Formschnitt oder einen kompletten Rückschnitt Ihrer Hecke, beides ist möglich von Oktober bis einschließlich Februar. Ab dem 1. März bis zum 30. September ist das Beschneiden der Hecke nach dem Bundesnaturschutzgesetz nämlich offiziell verboten. Es dient dazu die Vögel in ihrer Brutzeit zu schützen und nicht zu stören oder gar zu töten. Allerdings ist es durchaus möglichen einen schonenden Formschnitt durchzuführen in dem Sie wirklich nur einzelne Äste kürzen.

Wie schneide ich meine Hecke?

Wie schneide ich meine Hecke
Als erstes ist es gut sich zu überlegen was Sie mit Ihrer Hecke vorhaben. Möchten Sie einen einfachen Formschnitt durchführen oder einen kompletten Rückschnitt. Für einen radikalen Rückschnitt schneiden Sie die dicken Äste Ihrer Hecke bis auf ca. 30 cm über dem Boden ab. Schneiden Sie die Äste leicht schräg an, dass hilft Ihnen gesunde grüne Triebe zu bilden.

Ein Rückschnitt empfiehlt sich besonders dann, wenn Ihre Hecke lange nicht geschnitten wurde oder aus der Form geraten ist. Auch wenn Ihre Hecke viele lichte Stellen aufweist empfiehlt sich ein Rückschnitt. Für den Formschnitt gibt es nicht allzu viel zu beachten. Bringen Sie Ihre Hecke in Form wie es Ihnen beliebt und schneiden Sie einfach vorsichtig die äußeren Triebe weg. Der Formschnitt zwingt die Hecke grundsätzlich dazu dichter zu wachsen, dies hat häufig ästhetische Gründe und macht Ihre Hecke zu einem perfekten Sichtschutz für Ihren Garten.

Wohin mit den Heckenabfälle?

Wo gehobelt wird fallen Späne. Meist ist die Entsorgung der Grünabfälle der nervenaufreibende Teil des ganzen Heckenschnitts. Die meisten von uns müssen den gesamten Heckenschnitt ins Auto laden und zum Grünhof bringen. In einigen Ortschaften nimmt Ihnen auch die Gemeinde Ihren Grünabfall gegen eine kleine Gebühr ab. Bitte laden Sie den Heckenschnitt nicht im nächsten Wald oder auf dem nächsten Feld ab, denn Gras, Laub und Grünschnitt gelten als Abfall und dürfen nicht einfach in der Natur entsorgt werden. Hier drohen sogar Bußgelder. Eine weiter gedachte Alternative wäre es, Ihren Heckenschnitt zu Kompost weiterzuverarbeiten. Mit einer eigenen Kompostecke im Garten können Sie sich nicht nur eine Gebühr oder die Fahrt zum Grünhof sparen, sondern auch zukünftig den Kauf von Kompost im Geschäft. Sie können Ihren Garten ganz ökologisch mit Ihrem eigenen Kompost düngen und den Grünschnitt so wieder verwenden. Wer einen eigenen Garten hat weiß, dass guter Kompost hier eine große Rolle spielt.

Expertentipp

Schneiden Sie Ihre Hecke bei bewölktem Himmel. Die jungen Triebe Ihrer Hecke wachsen schattig im Inneren der Hecke und sobald sie frei geschnitten werden und einer zu starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, können die Blätter einen Sonnenbrand bekommen und unschöne braune Flecken in Ihrem Sichtschutz hinterlassen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/omersukrugoksu

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär