Connect with us

Heckenpflanzen

Säulenzypressen – Pflege- und Pflanztipps für Hecken

Veröffentlicht

auf

Säulenzypressen - Pflege- und Pflanztipps für Hecken

Säulenzypressen (Cupressus sempervirens), oft auch Echte Zypresse oder Italienische Zypresse genannt, sind aufgrund ihrer schmalen, säulenförmigen Form und ihres ganzjährig immergrünen Laubs eine beliebte Wahl. Die aus dem Mittelmeerraum stammende Nadelbaumart trägt dunkelgrüne, schuppenartige Blätter, hat ein edles Erscheinungsbild und bietet einen sehr guten Sicht- und Windschutz in Gartenbereichen.

Säulenzypressen können Wuchshöhen von mehreren Metern erreichen und sind pflegeleicht, weshalb sie im Garten- und Landschaftsbau sehr verbreitet sind. Worauf es beim Anpflanzen von Echten Zypressen als Hecke ankommt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Korrekte Pflanzung

Korrekte Pflanzung


Der erste Schritt noch vor der Pflanzung einer prachtvollen Hecke ist die Wahl des richtigen Standorts. Säulenzypressen bevorzugen sonnige, warme Standorte und wachsen am besten in gut durchlässigen Böden. Aus diesem Grund kann es notwendig sein, den Boden am gewünschten Standort vor der Pflanzung entsprechend aufzuwerten.

Damit die Zypressen zu einer dichten Hecke zusammenwachsen, empfiehlt es sich, einen Abstand von 30 bis 60 Zentimetern zwischen den einzelnen Pflanzen zu wählen. Der genaue Abstand sollte im Hinblick auf die gewünschte Höhe der Hecke festgelegt werden. Sobald eine Hecke die gewünschte Wuchshöhe erreicht hat, kann sie durch regelmäßiges Schneiden der Spitzen in der gewünschten Form und Größe gehalten werden. Von diesem Zeitpunkt an wachsen Säulenzypressen nicht mehr in die Breite, um eventuelle Lücken zu schließen.

Die Pflanzlöcher sollten etwas größer sein als die Wurzelballen oder die Pflanzgefäße, in denen die Zypressen kultiviert wurden. Nach der Pflanzung sollten die Heckenpflanzen großzügig bewässert werden, damit sich die Erde gut um die Wurzeln legt. Solange der Boden feucht genug ist, kann man auf weitere Wassergaben verzichten. Zusätzlich kann eine Schicht bestehend aus Rindenmulch die Widerstandsfähigkeit, vor allem im Winter, verbessern.

Richtige Pflege

Richtige Pflege
Mit den richtigen Pflegemaßnahmen kann sichergestellt werden, dass eine Hecke aus Säulenzypressen über viele Jahre hinweg gesund bleibt und einen blickdichten, grünen Sichtschutz bietet. Dazu gehört ein regelmäßiger Beschnitt. Ein- bis zweimal pro Jahr sollte eine Zypressenhecke in Form gebracht und gleichzeitig kontrolliert werden.

Säulenzypressen sollten regelmäßig bewässert werden, um stets in feuchter Erde zu stehen. Ist der Boden nicht allzu durchlässig, muss man darauf achten, dass keine Staunässe entsteht. Da die Wurzeln sonst Schaden nehmen können und die Hecke ihr sattes Grün verliert.

Trotz der Robustheit von Säulenzypressen kann es zu einem Schädlingsbefall oder Krankheiten kommen. Regelmäßige Kontrollen sind wichtig, um frühzeitig auf Probleme reagieren zu können. Eine Braunfärbung der Blätter nahe am Stamm ist nicht ungewöhnlich. Das liegt in der Regel daran, dass nicht genügend Sonnenlicht zu den inneren Blättern vordringen kann.

Expertentipp

Insbesondere junge Säulenzypressen sollten regelmäßig bewässert werden, sodass sie ausreichend Wurzeln entwickeln und einen festen Stand ausbilden können. Während der kalten Jahreszeit kann es hilfreich sein, das Gießwasser etwas zu erwärmen, sodass es tiefer in den Boden sickern kann.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär