Kaiserkrone Pflanzzeit

Die Kaiserkrone gehört zu den Liliengewächsen. Sie ist mit einer Höhe von 60 cm bis zu 100 cm und ihren eindrucksvollen gelb bis orangeroten Blüten eine prachtvolle Bereicherung im Garten.

Im Vergleich zu anderen bekannten Zwiebelblumen wie Tulpen, Narzissen oder Krokussen hat die Kaiserkrone mit Abstand die größte Zwiebel. Damit die Kaiserkrone dennoch den Winter gut übersteht und ihre herrlichen glockenförmigen Blüten voll entwickeln kann, müssen die Zwiebeln zu rechten Zeit und auf die richtige Art in die Erde gebracht werden.

Die perfekte Pflanzzeit


Wie bei allen Zwiebelgewächsen bilden auch die Zwiebeln der Kaiserkrone erst in der Erde ihre Wurzeln richtig aus. Damit die Blumen noch genügend Zeit dazu haben, sollten die Zwiebeln bereits im Spätsommer, von August bis September, in den Boden gepflanzt werden.

Eine frühe Pflanzung im Spätsommer ermöglicht den Zwiebeln die noch vorhandene Bodenwärme zum Wurzelaustrieb zu nutzen.

Die perfekten Standortbedingungen


Bevor es daran geht die Zwiebeln in die Erde zu bringen, muss der ideale Standort für die so prächtigen Blumen gefunden werden. Kaiserkronen lieben einen sonnigen Standort mit einem nährstoffreichen Boden und einem guten Wasserabzug.

Staunässe vertragen sie nicht, daher muss notfalls für eine gute Drainage durch Sand oder Kies im Pflanzloch gesorgt werden. Kaiserkronen benötigen zudem ausreichend Platz, um zu ihrer vollen Schönheit heranzuwachsen. Zwischen den einzelnen Blumen sollte daher ein Abstand von rund 50 cm eingehalten werden.

Die richtige Pflanztiefe

Grundsätzlich sollten Blumenzwiebeln doppelt so tief wie die Größe der Zwiebel in die Erde gesetzt werden. Da die Zwiebeln der Kaiserkrone sehr groß sind, müssen sie recht tief eingepflanzt werden. Das Loch sollte mindestens 20 cm, besser 30 cm tief sein.

Auf der Oberseite der Zwiebel befindet sich ein kleines Loch. Damit eine Wasseransammlung an dieser empfindlichen Stelle vermieden wird, sollten die Zwiebeln leicht schräg eingepflanzt werden.

Expertentipp

Die Zwiebeln der Kaiserkrone sind zwar sehr groß, dennoch sind sie sehr empfindlich, denn sie trocknen aufgrund ihrer nur dünnen Schutzschicht schnell aus. Die Zwiebeln sollten deshalb nach dem Kauf umgehend eingepflanzt werden.

5/5 - (1 vote)

DIR GEFÄLLT VIELLEICHT AUCH

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär

Die mobile Version verlassen