Connect with us

Beetpflanzen

Petunien zurückschneiden

Lars Reibemann

Veröffentlicht

auf

Petunien sind mit ihren farbigen Blüten wunderschön anzuschauen. Mit ihren zahlreichen Blüten zieren sie viele Balkonkästen und sorgen den ganzen Sommer für eine wundervolle Blütenpracht. Doch im Laufe der Zeit bilden sie lange Triebe, die immer weniger Blüten bilden. Damit Sie bis in den Spätsommer Ihre Petunien genießen, sollten Sie lange Triebe zurückschneiden. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

Petunien zurückschneiden

Die schönen Petunien bilden im Sommer Triebe bis zu einem Meter. Damit die Blütenpracht erhalten bleibt, sollten diese regelmäßig gekürzt werden. Diese Arbeit ist leicht und wird während der Saison nur wenige Male durchgeführt. Ausschlaggebend ist immer die Entwicklung der Pflanze. Wachsen die Triebe schnell oder langsamer? Wie sehen die Triebe im Einzelnen aus? Einen wichtigen Hinweis geben die Petunien selbst. Denn sobald die Blüten weniger werden, ist der Zeitpunkt für den Rückschnitt gekommen. Damit ist kein radikaler Schnitt, sondern ein sanftes Kürzen gemeint. Denn jeder Rückschnitt fördert das Wachstum neuer Seitentriebe mit prächtigen Blüten. Jeder Trieb wird ca. um ein Drittel geschnitten.

Sanft schneiden und die Pflanzen in Form schneiden

Mit dem sanften Rückschnitt nehmen Sie immer nur einige wenige Triebe ab, ohne die Pflanze radikal zu schneiden. So bleibt das natürliche Erscheinungsbild der Petunien erhalten. Schauen Sie sich die Pflanze vor dem Kürzen an und machen Sie sich ein Bild davon, wo sie gekürzt werden soll. Folgen Sie Ihrem Plan der sanften Schnitte. Ca. eine Woche nach dem Rückschnitt geben sie den Petunien eine Gabe Dünger. Somit wird nicht nur das Wachstum angeregt, die Pflanzen erhalten auch wichtige Nährstoffe.

Expertentipp

Verwenden Sie eine saubere und vor allem glatte Gartenschere. Unscharfe Klingen können die Pflanzen verletzen und für Wunden an den unsauberen Schnitten hinterlassen. Eine saubere Schnittkante verheilt schneller. Bei häufiger Nutzung sollten Sie Ihre Gartenschere desinfizieren, um die Verbreitung eventueller Pilzsporen oder anderer Keime zu verhindern.

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lars Reibemann ist Redakteuer auf Weiterbildungsfibel.de. Er ist Experte im Bereich der Weiterbildungs- und Umschulungsmaßnahmen und veröffentlicht regelmäßig Inhalte zu verschiedenen bildungsrelevanten Themen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Gerade populär