Connect with us

Rasen

Rollrasen mähen – wie oft und welche Höhe?

Veröffentlicht

auf

Rollrasen mähen

Rollrasen ist eine immer beliebter werdende Alternative zum klassischen Saatrasen, denn die Rasenfläche kann sofort nach dem Verlegen betreten und genutzt werden. Direkt nach dem Verlegen ist die Rasenfläche zudem herrlich dicht und saftig grün.

Doch auch dieser benötigt ein gewisses Pflegeprogramm, damit er dauerhaft schön und dicht bleibt. Das regelmäßige und richtige Mähen gehört beim Rollrasen genauso dazu, wie bei jedem ausgesäten Rasen. Dabei gilt es einige Dinge zu beachten und das nicht nur, wenn der Rasen zum ersten Mal gemäht wird.

Die Herstellung von Rollrasen

Die Herstellung von fertigem Rollrasen ist sehr aufwendig. Bis die aufgerollten Grasnarben endlich in den Handel kommen, ist eine zeit- und arbeitsintensive Aussaat, Heranzucht und Pflege notwendig.

Fertiger Rollrasen ist bereits ein Jahr alt. Zuvor wird er in Rasenschulen angebaut und gepflegt, bis er endlich zum Verkauf bereit ist. Nach der Aussaat wird der Rasen intensiv gewässert, gemäht und regelmäßig gedüngt. Nur aufgrund dieser intensiven Pflege hat sich nach etwa 12 Monaten die handelsübliche dichte Grasnarbe gebildet.

Ist der Rasen zur Ernte bereit, wird er mit speziellen Maschinen abgeschält und zu den bekannten Rollen gewickelt. Deshalb zeigt Rollrasen von Beginn an die typische perfekte Grasnarbe und ist direkt nach dem Verlegen sehr robust und sofort nutzbar.

Das erste Mähen nach der Verlegung

Das erste Mähen nach der Verlegung
Nach der Verlegung muss der Rollrasen in den ersten Tagen intensiv gewässert werden. Auf diese Weise entsteht von der Ernte bis zur Verlegung in der Versorgung mit Feuchtigkeit und Nährstoffen keine allzu große Unterbrechung, sodass der Rasen direkt nach der Verlegung weiter wächst.

Bis die Rasenfläche jedoch zum ersten Mal gemäht werden darf, sollten die Grashalme mindestens eine Länge von 6 cm erreicht haben und auch dann ist noch äußerste Vorsicht beim Mähen geboten.

Bevor die Grasnarbe nicht wirklich angewachsen ist, darf der Rasen auf keinen Fall gemäht werden. Um zu überprüfen, ob der Rollrasen bereits eine Verbindung zum Bodenuntergrund aufgenommen hat, können die Rasenecken vorsichtig ein wenig angehoben werden.

Gemäht werden sollte nur, wenn die Rasenfläche trocken ist. Ist der Untergrund zu feucht, wird der Rasenmäher unschöne Spuren in der Rasensode hinterlassen. Beim ersten Mähen sollte der Rasenmäher unbedingt mit einem Fangkorb ausgestattet sein. Beim Zusammenrechen des Schnittguts mit einem Rechen können sich die Grasnarben sonst wieder vom Unterboden lösen.

Damit beim Mähen nicht großflächige Stücke aus der Grasnarbe herausgerissen werden, sollten die Messer des Rasenmähers möglichst scharf sein. Stumpfe Messer verursachen in der Anwachsphase schnell unschöne Lücken im Rasen, die sich oft nur durch Nachsaat wieder schließen lassen.

Erst wenn frisch verlegter Rollrasen mindestens zweimal vorsichtig gemäht wurde, verträgt er das Mähen genauso gut wie Rasenflächen, die schon länger bestehen.

Rasenpflege durch regelmäßiges Mähen

Rasenpflege durch regelmäßiges Mähen
Wie alle Rasenflächen benötigt auch Rollrasen eine konstante Pflege. Dazu gehört in erster Linie das regelmäßige Mähen. Während der Wachstumsphase von Frühjahr bis in den Herbst hinein kann und sollte der Rasen wöchentlich gemäht werden. Je nach Rasensorte, wie zum Beispiel beim Schattenrasen, kann es auch sein, dass das Mähen nur alle 10 bis 12 Tage notwendig ist.

Das regelmäßige Mähen regt die Graspflanzen dazu an neue Seitentriebe zu bilden. Die Rasenfläche wird durch regelmäßiges Mähen also dichter. Verschiedene Rasensorten entwickeln zudem eine unterschiedliche Wachstumsgeschwindigkeit. Bei einem zu langen Mähintervall verliert die Rasenfläche daher schnell ihre gleichmäßige Optik.

Keinesfalls sollte mit dem Mähen solange gewartet werden, bis die Gräser Blüten bilden. Nach der Blüte sterben viele Gräser ab, sodass der Rasen durchaus an Dichte verlieren kann, wenn mit dem Mähen bis zur Blüte gewartet wird.

Die richtige Schnitthöhe

Die richtige Schnitthöhe
Grundsätzlich gilt: Rollrasen sollte bei jedem Mähvorgang nicht um mehr als ein Drittel seiner Gesamthöhe gekürzt werden. Diese Regel ist vor allem wichtig, wenn der Rasen zum Beispiel nach einem längeren Urlaub erstmals wieder gemäht wird. Ist der Rasen in dieser Zeit um mehr als ein Drittel seiner Höhe gewachsen, ist es schonender, wenn er zwei bis drei Tage nach dem ersten Mähen erneut gemäht wird.

Die ideale Schnitthöhe hängt auch beim Rollrasen von der Rasensorte ab. Allgemein gelten 4 bis 5 cm als die ideale Schnitthöhe für Zierrasen.

Rollrasen ist jedoch nicht nur als Zierrasen erhältlich. So gibt es auch Sport- und Spielrasen oder einen speziellen Schattenrasen als Rollrasen. Sport- und Spielrasen verträgt eine Rasenhöhe von 3,5 bis 4 cm durchaus gut. Beim Schattenrasen sollte hingegen eine längere Schnitthöhe von 7 bis 8 cm gewählt werden.

Rollrasen bei welcher Witterung mähen

Grundsätzlich sollte der Rollrasen während der gesamten Wachstumsphase vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein gemäht werden. Die Mähzeit endet erst mit dem Einsetzen des ersten Frostes.

Der Rasen darf jedoch nie in der vollen Mittagssonne gemäht werden. Besser ist es, das Mähen auf den Vormittag oder in die frühen Abendstunden zu verlegen. Auch wenn der Boden sehr feucht ist, ist es nicht ratsam den Rasen zu mähen. Durch die Feuchtigkeit sinkt der Mäher leicht in den Boden ein und verursacht unschöne Unebenheiten in der Rasenfläche.

Rollrasen mit dem Mähroboter mähen

Zum Mähen eines Rollrasens kann selbstverständlich auch ein Mähroboter eingesetzt werden. Aufgrund des geringen Gewichtes von Mährobotern können diese sogar zum ersten Mähen des Rollrasens genutzt werden.

Mähroboter mähen die Rasenfläche häufig, dafür schneiden sie jedoch immer nur wenige Millimeter ab. Das geringe Schnittgut verbleibt direkt auf der Rasenfläche. Bei frisch verlegtem Rollrasen sollte das Schnittgut daher nach dem ersten Mähen so gut es geht per Hand aufgesammelt werden. So kann Fäulnisbildung verhindert werden.

Expertentipp

Bei anhaltender Hitze im Sommer sollte die Schnitthöhe am Rasenmäher etwa ein bis zwei Zentimeter höher eingestellt werden. Auf diese Weise ist das Mähen für den Rasen in Hitzeperioden schonender.

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die neusten Kommentare

Gerade populär