Connect with us

Ideen & Inspirationen

Wicken – passende und kreative Kletterhilfen

Veröffentlicht

auf

Wicken - passende und kreative Kletterhilfen

Zierpflanzen wie Duftwicken (Lathyrus odoratus), Wicken (Vicia) und andere einjährige Rankpflanzen sind attraktive Blickfänger an Spalieren oder anderen Rankhilfen. Wicken wachsen schnell und blühen meist üppig. Insbesondere Duftwicken können Wuchshöhen von bis zu 160 Zentimetern erreichen. Sie sollten jedoch mit entsprechenden Rankhilfen geleitet werden.

Die hübschen Blätter und duftenden Blüten, die in den Farben weiß, rosa, violett, purpur und blau erscheinen, können mit etwas Geschick einen temporären Sichtschutz bieten oder Fassaden verschönern.

Wicken und Duftende Platterbsen

Wicken sind einjährige Rankpflanzen, die zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) und zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) gehören. Es gibt mehr als 160 verschiedene Arten, die überwiegend in den gemäßigten Breiten der nördlichen Halbkugel gedeihen.

In heimischen Gärten werden vor allem Duftende Platterbsen als attraktive Rankpflanzen kultiviert, die auch als Duftwicken, Edelwicken oder Gartenwicken bezeichnet werden. Die sogenannten Duftwicken gehören ebenfalls zur Unterfamilie der Schmetterlingsblütler, jedoch nicht zur Gattung der Wicken, sondern zur Gattung der Platterbsen (Lathyrus). Ihre ursprüngliche Heimat ist der Süden Italiens, die spanischen Vorpyrenäen und der Norden Afrikas.

Passende Rankhilfen für Duftwicken und Wicken

Passende Rankhilfen für Duftwicken und Wicken


Duftwicken und Wicken haben spezielle Greiforgane, die bei Berührung mit netz- oder gitterartigen Strukturen mit Krümmungen reagieren und sich dadurch festhalten. Für Duftwicken und verschiedene Wickenarten sind netz- oder gitterartige Vorrichtungen als Rankhilfen deshalb ideal geeignet.

Engmaschige Gitter aus Metall sind robust und widerstandsfähig. Sie können über mehrere Jahre hinweg verwendet werden und bieten Wicken guten Halt. Mit Duftwicken können Gitterzäune begrünt werden, mit entsprechenden Rankhilfen zudem Wände an Balkonen oder auf Terrassen. Rankhilfen sollten einen Abstand von mindestens fünf Zentimetern zu Wänden aufweisen.

Duftwicken können in Balkonkästen auf der Brüstung von Balkonen ausgesät werden und mit Hilfe von Netzen oder Gittern in die Höhe ranken. In größere, rechteckige Pflanzgefäße können Rankgitter zusammen mit Duftwicken gesetzt werden. Weiterhin sind sogenannte Rankobelisken erhältlich, die auf freien Gartenflächen verankert werden und an denen Wicken oder andere einjährige Kletterpflanzen hervorragend emporranken können.

Kletterhilfen an Holzzäunen oder Holzgerüsten

Kletterhilfen an Holzzäunen oder Holzgerüsten
Holzzäune und Holzgerüste sind als Kletterhilfen für Wicken weniger gut geeignet. Die recht zarten Kletterorgane können sich an massiven Holzzäunen oder dicken Holzspalieren nicht gut festhalten und das große Volumen umwachsen. Auf den rankenden Blütenschmuck muss man dennoch nicht verzichten. Auf Holzzäune oder hölzerne Gerüste kann Maschendraht genagelt werden, sodass die hübschen Rankpflanzen gen Himmel wachsen können.

Gestaltung von Gärten und Balkonen

Gestaltung von Gärten und Balkonen
Wicken bevorzugen sonnige, windgeschützte Standorte. Sie können an Spalieren aus Bambus oder Pflanzstäben emporranken. Die Haupttriebe von Jungpflanzen werden in einer Höhe von etwa 25 Zentimetern als Hilfe an die Stäbe gebunden. Danach ranken sie von ganz allein weiter.

Damit die Gewächse buschig wachsen, sollte man sie die Rankhilfen frei erklimmen lassen. Schwache, seitliche Triebe müssen abschnitten und verblühte Blütenstände ausgeputzt werden. Auf diese Weise wird die Bildung von Samen verhindert und die Pflanzen fokussieren ihre Kraft in die Bildung neuer Blüten. Zudem wird das unerwünschte Aussamen verhindert.

Expertentipp

Die Samen von Duftwicken enthalten ein Toxin, das die Krankheit Lathyrismus auslösen kann. Bei der Aussaat von Duftenden Platterbsen, die als Duftwicken geläufig sind, sollten deshalb zwingend Gartenhandschuhe getragen werden.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär