Connect with us

Bewässerung

Balkon Bewässerung ohne Wasseranschluss

Veröffentlicht

auf

Balkon Bewässerung ohne Wasseranschluss

Blumen und Pflanzen erfreuen uns zu jeder Jahreszeit. Insbesondere in den Frühlings- und Sommermonaten leuchten die bunten Blüten und sind eine Wohltat für unser Gemüt. Damit alles grünt und blüht, ist eine gute Pflege, vor allem das richtige und regelmäßige Gießen unerlässlich. Nur wenige Pflanzen kommen über lange Zeit ohne Feuchtigkeit aus. Nicht jeder Hobbygärtner nennt einen Garten oder eine Terrasse sein Eigen, wo der Zugriff und die Installation einer dauerhaften Bewässerung problemlos möglich ist. Neben großen Regensammeltonnen gibt es eine Menge Bewässerungssysteme, welche das Gießen kontrollieren oder ganz übernehmen können. Für den Pflanzenliebhaber, der seine grüne und blühende Welt auf dem Balkon hat, gibt es viele Möglichkeiten, auch ohne Wasseranschluss für eine ausreichende Bewässerung zu sorgen.

Blühende Pracht auf dem Balkon

Sorgen Sie mit einer richtigen Bewässerung dafür, dass Ihre Pflanzen lange leben. Trotz fehlendem Wasseranschluss und einer längeren Abwesenheit bieten sich unterschiedliche Varianten für die bequeme Bewässerung an.

Möglichkeiten der Balkon-Bewässerung:

  • Mikrobewässerung aus Vorratsbehältern
  • Pflanzgefäße mit Wasserspeicher
  • Wasserspeichermatten
  • Hydrogel

Mikrobewässerung

Mikrobewässerung


Anstatt das Bewässerungssystem an einem Wasseranschluss zu betreiben, können Sie es auch mit einer Tauchpumpe verbinden. Dazu platzieren Sie einen ausreichend großen Wasserbehälter auf dem Balkon und schließen ihn an das Mikro Bewässerungssystem an. Als Behälter kann alles dienen, was groß genug und wasserdicht ist. Je nach der Zeit Ihrer Abwesenheit planen Sie die entsprechende Menge Wasser ein, 20 Liter reichen im Normalfall für die Überbrückung eines zwei bis drei Wochen dauernden Urlaubs aus. Die Tauchpumpe benötigt eine geringe Leistung, ideal ist eine Ausstattung mit Trockenlaufschutz und Filter. Ist auf dem Balkon kein Stromanschluss vorhanden, können Sie auf eine Solar- oder Akkubetriebene Pumpe aus weichen. Die Investition in fertige Komplettsets einer Mikrobewässerung kann sich lohnen. Das Angebot verschiedener Hersteller hält für jede Balkonbewässerung die richtige Lösung bereit.

Mit Tonkegeln bewässern

Mit Tonkegeln bewässern
Diese Methode nutzt die Wasserundurchlässigkeit von Ton. Dieser saugt sich voll mit Wasser und gibt es sukzessive an die trockene Pflanzenerde ab. Ist ein bestimmter Nässegrad erreicht, wird der Prozess gestoppt, bei entsprechender Trockenheit wieder fortgesetzt. Der Handel hält unterschiedliche Ausführungen bereit, in der Regel sind das Tonkegel mit Wasserbehälter oder Tonkegel, die auf eine Wasserflasche aufgesetzt werden. Die zweite Variante bietet mehr Fassungsvermögen und ist eine gute Alternative für durstige Pflanzen. Die erste Variante macht optisch einen schöneren Eindruck. Die Tonkegel sorgen für eine gleichmäßige Befeuchtung der Pflanzenerde, das Wasser wird nachgefüllt, sobald es aufgebraucht ist.

Expertentipp

Wer auf die Schnelle nach einer Lösung für die Bewässerung seines Balkons sucht, findet mit ein paar einfachen Lösung Hilfe. Eine simple Methode ist, mit einem Wassereimer und einer Küchenpapierrolle eine Verbindung zwischen Pflanzen und Eimer zu schaffen. Die Küchenrolle saugt sich voll und überträgt die Feuchtigkeit auf die Pflanzen.

Alternativ bohren Sie in den Verschluss einer dünnwandigen Plastikflasche ein paar Löcher. Schrauben Sie den Verschluss auf und stecken die Flasche mit dem Kopf nach unten in die Pflanzenerde. Die Gewächse ziehen nach und nach das Wasser aus der Flasche, Sie können die Größe der Löcher variieren und damit die Feuchtigkeitszufuhr in gewissem Maße regeln.

4.7/5 - (3 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/AleMasche72
© www.istockphoto.com/AleMasche72
© www.istockphoto.com/Andie_Alpion

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Nina Hayder

    28. März 2022 um 9:20 Uhr

    Ich beschäftige mich momentan mit dem Thema Bewässerungsanlage. Gerne hätte ich eine für meinen Garten, damit ich mich nicht regelmäßig darum kümmern muss. Im Artikel habe ich von Wasserspeichermatten gelesen. Dazu werde ich mir auch Informationen holen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten Kommentare

Gerade populär