Connect with us

Bäume

Hartriegel – der perfekte Standort

Veröffentlicht

auf

Hartriegel - der perfekte Standort

Hartriegel sind attraktive Ziergehölze, die sich je nach Art und Sorte durch eine besonders schöne Blüte, dekorative Früchte und eine beeindruckende Herbstfärbung auszeichnen. Die kleinen Bäume oder Halbsträucher sind ausgesprochen anpassungsfähig und zudem recht pflegeleicht.

Besonders beliebt sind Blüten-Hartriegel, die mit ihren wunderschönen Scheinblüten jeden Garten bereichern. Fast alle Arten bevorzugen einen gut durchlässigen Boden, wobei die Ansprüche an den jeweiligen Standort je nach Art und Sorte variieren. Während die heimische Kornelkirsche trockene Standorte bevorzugt, fühlen sich Blüten-Hartriegel auf sandig-humosen, leicht sauren Böden rundum wohl.

Der perfekte Standort für Hartriegel

Der perfekte Standort für Hartriegel


Um ganz sicherzugehen, sollten Sie Ihren Hartriegel im Freien an einen halbschattigen, geschützten Standort pflanzen. Da die verschiedenen Sorten unterschiedlich auf Sonneneinstrahlung reagieren, ist ein Platz im lichten Halbschatten ein guter Kompromiss. Es gibt jedoch auch Arten, die sehr gern in direkter Sonne stehen, wohingegen andere einen eher schattigen Standort bevorzugen.

Stellen Sie fest, dass Ihr Hartriegel mit der jeweiligen Sonneneinstrahlung nicht zurechtkommt, lohnt sich ein Umpflanzen des Gehölzes. Am besten informieren Sie sich noch vor der Pflanzung ins Freie über die Vorlieben und Ansprüche der erworbenen Sorte.

Die richtigen Bodenverhältnisse

Die richtigen Bodenverhältnisse
Auch hinsichtlich der Bodenansprüche unterscheiden sich die unterschiedlichen Arten, wobei normaler Gartenboden von allen Hartriegel-Arten toleriert wird. Sandig-lehmige, humose und gut durchlässige Böden sind eine gute Basis, damit sich Ihr Hartriegel gut entwickeln und üppig blühen kann.

Für einen guten Start in die Wachstumsphase sorgt das Einarbeiten von Kompost oder Hornspänen in den Aushub des vorgesehenen Pflanzloches. Nach dem Einpflanzen sollte der Boden in der kommenden Zeit gleichmäßig feucht gehalten werden, bis sich der Hartriegel an seinem Standort etabliert hat. Staunässe gilt es jedoch zu vermeiden, um Wurzelschäden zu verhindern.

Expertentipp

In Kübeln kultivierte Hartriegel sollten das ganze Jahr über bedarfsgerecht gegossen werden. Gießen Sie immer erst dann, wenn die obere Substratschicht leicht angetrocknet ist.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär