Connect with us

Kübel- / Balkonpflanzen

Nelken auf dem Balkon halten

Veröffentlicht

auf

Nelken auf dem Balkon halten

Nelken verzaubern mit betörenden Düften ihrer farbenprächtigen Blüten und schmücken hierzulande Bauerngärten, bunte Blumenbeete und werden auch sehr gerne für Blumensträuße verwendet. Die mehr als 600 Nelkensorten bilden eine Gattung innerhalb der Familie der Nelkengewächse und sind an den verschiedensten Standorten anzutreffen. Zahlreiche Arten fühlen sich in Gebirgen heimisch, andere Pflanzen bewohnen trockene Sandböden oder sind an seichten Ufern von Seen, Flüssen und Bächen angesiedelt. Land- oder Gartennelken stammen ursprünglich aus den Mittelmeerregionen und werden schon seit der Antike als Zierpflanze kultiviert.

Pflegeleichte Nelken für den Balkon

Nelken sind aufgrund ihrer Blütenpracht und ihrer Anpassungsfähigkeit geradezu prädestiniert, um Balkone in ein prächtiges Blütenmeer zu verwandeln. Das Sortiment an Nelkenarten ist enorm. Besonderer Beliebtheit bei der Kultivierung im Topf erfreuen sich Duftnelken, allen voran die Feder-Nelke mit den gefransten Blüten in verschiedenen Farben. Dank der riesigen Auswahl an Pflanzensorten sind der kreativen Gestaltung auf dem Balkon keinerlei Grenzen gesetzt. Sehr attraktiv wirken auch Kombinationen mit einer Nelkenart und mehreren Kräutern, die die Schönheit der bunten Sommerblüher so richtig zur Geltung kommen lassen.

Standort und Boden

Standort und Boden


Obwohl Nelken mit den schwierigsten Standorten zurechtkommen, bevorzugen sie einen sonnigen oder vollsonnigen Platz auf dem Balkon. Verwenden Sie hochwertige Blumenerde, welche Sie mit Sand und Tongranulat mischen. Das Granulat dient gleichzeitig auch als Drainage, damit überschüssiges Wasser gut ablaufen kann. Nelken lieben die Trockenheit und dürfen aufgrund dessen nie zu feucht stehen.

Pflege von Nelken auf dem Balkon

Pflege von Nelken auf dem Balkon
Nelken sind ziemlich anspruchslos und bedürfen nur wenig Pflege. Wenn Sie im Topf oder Kübel stehen, sollten sie die Nelkengewächse einmal wöchentlich düngen. Um die Blühfreudigkeit anzuregen und zu unterstützen, sind kranke oder abgestorbene Pflanzenteile sowie Vertrocknetes und Verblühtes mit einer Schere oder scharfem Messer abzuschneiden. Nelken benötigen kaum Wassergaben. Sie verdunsten geringe Mengen an Feuchtigkeit durch die grasartigen Blätter, welche meist zusätzlich mit einer Wachsschicht versehen sind.

Winterschutz der Nelken auf Balkonen

Winterschutz der Nelken auf Balkonen
Während viele Nelkensorten im Freiland robust und winterhart sind, sieht das bei den Pflanzen im Topf ganz anders aus. Um die Balkonpflanzen vor Frost und kühlen Temperaturen richtig zu schützen, umwickeln Sie das Pflanzgefäß mit wärmenden Materialien wie beispielsweise Vlies, Jute oder Folie. Im Anschluss stellen Sie die Töpfe idealerweise auf eine Holz- oder Styroporplatte, damit die Kälte von unten nicht eindringen kann und die empfindlichen Wurzeln keinen Schaden nehmen. Achten Sie darauf, dass die Nelken nicht völlig austrocknen und gießen den Winter über bedarfsgerecht.

Expertentipp

Die erste Blütezeit von Nelken endet meistens in den Sommermonaten. Um die Samenbildung bei den Pflanzen zu unterbinden und die Nelken zur Bildung einer zweiten Blütephase anzuregen, schneiden Sie die Stängel mitsamt den welken Blüten ab. Dies fördert sowohl eine erneute Bildung der Blüten als auch den polsterartigen Wuchs von Nelken.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© pixabay.com/v-a-n-3-ss-a
© www.istockphoto.com/in-future
© www.istockphoto.com/dopam
© www.istockphoto.com/Denise Hasse

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär