Connect with us

Stauden & Ziergräser

Phlox – Standort und Pflege

Veröffentlicht

auf

Phlox - Standort und Pflege

Phlox, auch Flammenblumen genannt, sind ein echter Blickfang in sommerlichen Gärten. Mit ihren üppigen Blütenständen und dem charakteristischen Duft sorgen sie für Farbenpracht in Staudenbeeten und Steingärten. In diesem Beitrag erfahren Sie alles Nötige über den optimalen Standort bis hin zur richtigen Pflege der dekorativen Sommerstaude.

Die Auswahl des Standortes

Die Auswahl des Standortes


Phlox gedeihen an sonnigen bis halbschattigen Standorten. Einige Sorten, wie der Wald-Phlox (Phlox divaricata) oder der Frühsommer-Phlox (Phlox arendsii) vertragen jedoch keine pralle Sonne. Der Hohe Stauden-Phlox (Phlox paniculata) und der Polster-Phlox (Phlox subulata) bevorzugen hingegen einen vollsonnigen Platz.

Der Boden sollte feucht, nährstoffreich und gut durchlässig sein. Staunässe verträgt die Flammenblume nicht. Am wohlsten fühlt sich die Staude bei einem pH-Wert zwischen 6 und 7. Polster-Phloxe kommen auch mit einem trockenen und eher kargen Untergrund zurecht, weshalb sie sich hervorragend als Steingartenpflanzen eignen.

Einhaltung des Pflanzabstandes

Einhaltung des Pflanzabstandes
Da Flammenblumen anfällig für Pilzkrankheiten sind, benötigen sie einen luftigen Standort, an dem Feuchtigkeit auf der Blattoberfläche schnell abtrocknen kann. Halten Sie daher je nach Sorte einen Pflanzabstand von 25 bis 60 Zentimetern ein. Bei kleinwüchsigen Arten wie dem Polster-Phlox genügt ein Abstand von 25 Zentimetern, während beim Hohe Stauden-Phlox ein Abstand von 40 bis 60 Zentimetern zur Nachbarpflanze ideal ist.

Die richtige Pflege

Die richtige Pflege
Besonders großblütige Phlox-Arten benötigen an vollsonnigen Standorten regelmäßige Wassergaben. Achten Sie darauf, die Blätter beim Gießen nicht zu benetzen, da Nässe zu einem Befall mit Mehltau führen kann. Entfernen Sie die verwelkten Blütenstände oberhalb des ersten Blattpaares, regt dies die Pflanze zu einer zweiten Blüte an.

Die optimale Zeit für den Hauptschnitt ist im Herbst oder im zeitigen Frühjahr. Hierbei wird die Pflanze bis etwa 10 Zentimeter über dem Boden zurückgeschnitten.

Expertentipp

Durch Mulchen verhindern Sie das Austrocknen des Bodens und versorgen die Pflanze gleichzeitig mit zusätzlichen Nährstoffen. Bringen Sie hierzu eine 1 bis 2 Zentimeter dicke Schicht Kompost oder Grasschnitt aus.

Häufig gestellte Fragen

Was bedeuten weiße Blätter an einer Flammenblume?

Bei einer weißen Schicht auf den Blättern handelt es sich meist um Echten Mehltau. Die Pilzkrankheit wird durch zu viel Feuchtigkeit auf der Blattoberfläche begünstigt. Als Hausmittel gegen Echten Mehltau empfiehlt sich eine Spritzmischung aus Milch und Wasser im Verhältnis 1:8.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär