Connect with us

Stauden & Ziergräser

Phlox überwintern – praktische Tipps

Veröffentlicht

auf

Phlox überwintern - praktische Tipps

Phlox ist eine beliebte Pflanze für das Blumenbeet oder die Kultur im Kübel. Die Gewächse sind anspruchslos und belohnen eine angepasste Pflege mit einer langen Blühdauer. Damit Sie über Jahre hinweg Freude an diesem Gewächs haben, müssen Sie in der kalten Jahreszeit auf einige Punkte achten.

Einjähriger und mehrjähriger Phlox

Phlox-Sorten werden in ein- und mehrjährige Varianten unterschieden. Die sogenannten einjährigen Exemplare sind nicht winterhart, gehen im Freien also ein. Werden sie im Kübel kultiviert, können Sie die Gewächse vor dem ersten Frost ins Haus bringen und dort überwintern. Wichtig sind dabei:

  • ausreichend Helligkeit
  • Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad Celsius
  • regelmäßige Wassergaben

Düngergaben sollten jedoch ausgesetzt werden. Zudem darf die Pflanze nicht zu warm stehen. Ein unbeheiztes Treppenhaus oder ein gut isolierter Keller sind ideal.

Überwinterung im Kübel

Überwinterung im Kübel


Ziehen Sie Phlox im Kübel, haben Sie für die Überwinterung zwei Möglichkeiten. Das Pflanzgefäß kann mit Noppenfolie, Vlies oder Jute umwickelt werden und eine untergestellte Palette oder eine Styroporplatte verhindern, dass die Wurzeln Bodenfrost ausgesetzt werden. Zum anderen können Sie die Pflanze frostfrei in einem Innenbereich überwintern. In beiden Fällen sind regelmäßige Wassergaben entscheidend.

Überwinterung im Freiland

Überwinterung im Freiland
Mehrjähriger, winterharter Phlox kann direkt im Freiland überwintert werden. Wichtig ist dabei, dass er praller Sonne nicht direkt ausgesetzt ist.

Weiterhin ist ein entsprechender Schutz entscheidend. Schneiden Sie die Pflanze nicht im Herbst, sondern erst im Frühjahr bodennah zurück. Denn die vertrockneten Triebe dienen als Isolierung. Häufen Sie zudem Laub, Nadelreisig oder Rindenmulch rund um den Phlox an. Diese Schicht bietet zusätzlichen Schutz.

Expertentipp

Mehrjähriger Phlox hält Temperaturen von bis zu -20 Grad Celsius aus. Er erleidet daher selten Frostschäden, kann im Winter jedoch vertrocknen. An frostfreien Tagen ist ein mäßiges Gießen deshalb angeraten. Das Düngen sollte hingegen bei jeder Form der Überwinterung ausgesetzt werden.

5/5 - (1 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär