Connect with us

Bäume

So bringen Sie Ihre Magnolie über den Winter

Veröffentlicht

auf

So bringen Sie Ihre Magnolie über den Winter

Zahlreiche imposante Blüten machen die Magnolie zu einem der wertvollsten Ziergehölze im Garten. Ohne großen Pflegeaufwand erfreut sie das Gärtnerherz für viele Jahrzehnte. Ausgewachsene Magnolien sind äußerst unempfindlich gegenüber Kälte. Anders verhält es sich mit den jüngeren Exemplaren, denn diese sind oft noch nicht kräftig genug. Wie Sie Ihrer Magnolie über den Winter helfen können, erfahren Sie hier.

Die Magnolie – exotische Schönheit

Die Magnolie - exotische Schönheit


Beim Betrachten der blühenden Magnolie schlägt das Herz der Pflanzenliebhaber höher. Selbst im geschlossenen Zustand sind die Blüten des Ziergehölzes ein echter Hingucker. Von März bis April erstrahlen diese je nach Sorte weiß, rosa, rot in Tulpen-, Lilien- oder Sternform. Damit die Freude an der Magnolie lange erhalten bleibt, sollten Sie Ihre jüngeren Pflanzen vor der Kälte des Winters schützen. Während ältere Magnolienbäumchen kurzzeitig selbst zweistellige Minusgrade überstehen, sind jüngere Pflanzen nicht kräftig genug, um der Kälte zu trotzen. Treffen Sie einige Vorkehrungen, helfen Sie Ihren prachtvollen Pflanzen den Winter unbeschadet zu überstehen.

Die Magnolie im Freiland überwintern

Die Magnolie im Freiland überwintern
Die Wurzeln der Magnolie verlaufen flach unter der Erde, weshalb diese einen besonderen Schutz benötigen. Beachten Sie auch Spätfröste im Frühjahr, damit sich die Blüten nicht braun verfärben und abfallen. Beginnen Sie mit dem Schutz stets so spät wie möglich und entfernen Sie diesen, sobald die Fröste vorüber sind. Um die Pflanze vor der Kälte zu schützen, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Decken Sie die Erde über den Wurzeln mit Rindenmulch, Stroh oder Laub ab.
  • Gartenvlies auf dem Boden eignet sich ebenfalls hervorragend zum Schutz der Wurzeln im Winter.
  • Schichten Sie das ausgewählte Material möglichst am Stamm entlang hoch und beschweren Sie dieses beispielsweise mit Holz oder Steinen.
  • Stamm und Krone sollten Sie bei jungen Pflanzen oder in sehr kalten Umgebungen ebenfalls schützen. Umwickeln Sie diese mit einem Gartenvlies. Achten Sie darauf, dass die Magnolie trotzdem ausreichend Luft bekommt.
  • Verwenden Sie zum Einwickeln der Pflanze niemals Plastikfolien.
  • Versorgen Sie das exotische Gewächs regelmäßig mit Wasser, um ein Austrocknen zu verhindern.

Die Magnolie im Kübel überwintern

Die Magnolie im Kübel überwintern
Indem heimische Gewächse ihre Blätter abwerfen, bereiten diese sich auf den Winter vor. In den Pflanzenzellen entsteht eine konzentrierte Zucker-Stickstoff-Verbindung, welche die Zellen während des Winters schützt. Zwar gilt die Magnolie nicht als winterhart, dennoch kann sie kurzzeitig Temperaturen von bis zu minus 15 Grad aushalten. Bestehen diese Temperaturen über einen längeren Zeitraum, nimmt die exotische Pflanze Schaden. Gerade im Kübel sind die Wurzeln der Magnolie äußerst empfindlich gegenüber Frost. Die Erde im Topf kann komplett durchfrieren und die Wurzeln am Topfrand sind der frostigen Kälte hilflos ausgeliefert. Helfen Sie Ihrer Kübelpflanze den Winter zu überstehen:

  • Bedecken Sie die Erde und den Ansatz des Stammes mit Vlies und einer zusätzlichen Schicht Mulch.
  • Umwickeln Sie den Topf mit Styropor, Stroh oder Kokosmatten, um die Kälte abzuhalten.
  • Darüber wickeln Sie zu guter Letzt eine Schicht Luftpolsterfolie. Auf diese Weise ist der Topf wärmeisoliert und die Wurzeln sind vor dem Frost optimal geschützt.
  • Stellen Sie die Pflanze auf einer Styroporplatte an einen geschützten Ort.
  • Alternativ können Sie das Ziergehölz zum Überwintern ins Haus holen. Hier eignet sich ein heller, trockener und kühler Raum wie beispielsweise die Garage oder der Keller.
  • Achten Sie auch in diesem Fall darauf, die Magnolie ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.

Expertentipp

Vermeiden Sie einen Rückschnitt der Magnolie im Herbst. Der Schnitt würde die Pflanze lediglich deformieren und zum Ausbleiben der nächsten Blüte führen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/bartoshd

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär