Connect with us

Schädlinge

Braune Knospen am Rhododendron

Veröffentlicht

auf

Braune Knospen am Rhododendron

Rhododendren (einschließlich Laubazaleen) können von verschiedenen Krankheiten befallen werden und unansehnliches Laub oder einen Mangel an Blüten verursachen. Am bedeutendsten sind der Mehltau und die „Bud Blast“ Erkrankung (Seifertia azaleae). Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, warum die Knospen von Rhododendren braun werden und was dagegen unternommen werden kann.

Rhododendron Zikaden und S. azaleae

Rhododendron Zikaden verursacht keine direkten Schäden, können jedoch eine Pilzkrankheit verbreiten, die als S. azaleae bekannt ist und Blütenknospen abtötet.

Was sind Rhododendron-Zikaden und Knospen?

Es gibt verschiedene Arten von Zikaden, denen Gärtner begegnen können. Rhododendron Zikaden ernährt sich nur von Rhododendron. Sie sind vom späten Frühling bis Herbst auf Rhododendren aktiv, machen sich jedoch am deutlichsten bemerkbar, wenn die hell bläulich-grünen erwachsenen Tiere Ende Juli bis Oktober anwesend sind.

S. azaleae verdirbt die Entwicklung von Blütenknospen. Es handelt sich um eine Pilzinfektion, von der angenommen wird, dass sie mit den Aktivitäten der Zikaden zusammenhängt.

Biologie

Rhododendron Zikaden haben eine Generation pro Jahr und überwintern als Eier, die im Spätsommer-Herbst in sich entwickelnden Blütenknospen gelegt werden. Während der Eiablage werden Blütenknospen mit S. azaleae infiziert. Die Eier schlüpfen Ende April bis Mai und die flügellosen Nymphen ernähren sich, indem sie Saft von der Unterseite der Blätter saugen. Die Nymphen erreichen Ende Juli bis August das Erwachsenenstadium.

Symptome

Die Nymphen von Rhododendron Zikaden sind cremeweiße flügellose Insekten, die auf der Unterseite von Rhododendronblättern leben. Die Erwachsenen sind 8-9 mm lang und haben hellgelbe Köpfe mit einem bläulich-grünen Brustkorb. Die Flügel sind entlang des Körpers zurückgefaltet und bläulich-grün mit zwei orangefarbenen Streifen. Die Erwachsenen ruhen bei sonnigem Wetter oft auf der Oberseite des Laubes, springen aber leicht ab, wenn sie gestört werden. An der Unterseite der Blätter sind weiße Gusshäute zu sehen, die von den Nymphen abgestoßen wurden.

Die Fütterungsaktivitäten der Erwachsenen und Nymphen haben keine offensichtlichen nachteiligen Auswirkungen auf das Aussehen des Laubes oder die Vitalität der Pflanze. Es wäre kein Problem, wenn die Weibchen im Spätsommer-Herbst keine Eierschnitte in den Blütenknospen des nächsten Jahres machen würden. Eine Pilzkrankheit, bekannt als S. azaleae, kann die Knospen durch die Eizellen infizieren. Infizierte Blütenknospen werden braun und sterben ab.

Kontrollmaßnahmen

Es gibt keine einfachen Kontrollmaßnahmen für Rhododendron Zikaden. Mit S. azaleae infizierte Blütenknospen können jedoch abgenommen und entsorgt werden, um die Menge der in der Nähe der Pflanzen freigesetzten Pilzsporen zu verringern.

Bei der Auswahl der Kontrolloptionen können Sie den Schaden für Nichtzieltiere minimieren, indem Sie mit den Methoden im Abschnitt zur Bekämpfung von Nicht-Pestiziden beginnen. Wenn dies nicht ausreicht, um den Schaden auf ein akzeptables Maß zu reduzieren, können Sie Pestizide verwenden. Innerhalb dieser Gruppe sind Pestizide mit kürzerer Persistenz (die normalerweise für den ökologischen Anbau zertifiziert sind) für Nichtzieltiere wahrscheinlich weniger schädlich als solche mit längerer Persistenz und / oder systemischer Wirkung.

Nicht-Pestizid-Kontrolle

Nicht-Pestizid-Kontrolle


Rhododendron Zikaden beeinflusst das Wachstum oder die Vitalität von Pflanzen nicht und kann daher toleriert werden. Mit S. azaleae infizierte Blütenknospen können entsorgt werden, um die Menge der in der Nähe freigesetzten Pilzsporen zu verringern. Ermutigen Sie Raubtiere und andere natürliche Feinde im Garten, wie Vögel, Marienkäfer, Wespen und Laufkäfer.

Pestizidkontrolle

Pestizidkontrolle
Es gibt keine wirksamen Fungizide gegen S. azaleae. Organische Sprays wie natürliches Pyrethrum, Fettsäuren oder Pflanzenöle kann eine gute Kontrolle über Zikaden ermöglichen. Diese Pestizide haben eine sehr kurze Persistenz und müssen daher möglicherweise erneut angewendet werden, um die Anzahl der Blatthüpfer in Schach zu halten. Pflanzenöl und Fettsäureprodukte sind weniger anfällig für größere Insekten wie Marienkäfer.

Pflanzenbelebungsmittel kombinieren Nährstoffe, um das Pflanzenwachstum mit Tensiden oder Fettsäuren zu stimulieren, die eine physikalische Wirkungsweise haben. Diese gelten nicht als organisch. Persistentere Insektizide mit Kontaktwirkung umfassen die synthetischen Pyrethroide Lambda-Cyhalothrin, Deltamethrin und Cypermethrin. Das systemische Neonicotinoid-Insektizid Acetamiprid ist ebenfalls erhältlich.

Befolgen Sie bei der Verwendung von Pestiziden die Anweisungen auf dem Etikett. Pflanzen und Blüten sollten wegen der Gefahr für Bienen und andere bestäubende Insekten nicht besprüht werden. Die Nutzung eines Pestizidprodukts bedeutet keine Empfehlung oder Billigung durch verschiedenste Gartenverbände. Es ist eine Übersicht von Produkten, die dem Hausgärtner derzeit zur Verfügung stehen.

Expertentipp

Im Spätsommer-Herbst können mehrere Anwendungen erforderlich sein, um erwachsene Zikaden zu behandeln, die aus nahe gelegenen Gärten oder aus Rhododendron ponticum, das in Wäldern wächst, einfliegen. Seien Sie also nicht zu sparsam mit Ihrer Behandlungsmethode.

5/5 - (1 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/Varghona
© www.istockphoto.com/DrewRawcliffe
© www.istockphoto.com/NinaMalyna

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten Kommentare

Gerade populär