Connect with us

Zierpflanzen

Canna – die richtige Pflanzzeit

Veröffentlicht

auf

Canna - die richtige Pflanzzeit

Die Canna ist dank ihrer beeindruckenden Größe ein echter Blickfang für heimische Gärten, die Terrasse oder den Balkon. Wer ihren Anblick genießen möchte, muss bei der Auswahl des Pflanztermins vorsichtig sein, denn die prächtigen Blumen sind nicht frostfest.

Pflanzung von Canna

Pflanzung von Canna


Im Fachhandel können Sie Canna entweder in der Form von Knollen oder als im Glashaus gezogene Jungpflanzen erwerben. Entscheiden Sie sich für Knollen und möchten Sie diese direkt in den Garten auspflanzen, sollten Sie damit bis kurz nach den Eisheiligen warten. Zu dieser Zeit sollte es auch nachts warm genug sein, sodass die Pflanzen nicht erfrieren.

Für die Jungpflanzen aus dem Glashaus ist das Wetter im Mai dagegen meist noch zu wechselhaft. Sie vertragen die relativ hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht nicht. Mit dem Setzen der Jungpflanzen in Ihren Garten sollten Sie vorzugsweise bis Ende Juni warten.

Canna als Kübelpflanzen

Canna als Kübelpflanzen
Ein guter Kompromiss zwischen dem Schutz der Pflanze vor Frost und dem Wunsch sie möglichst bald im Garten sehen zu können, ist sie in einem Topf zu kultivieren. Denn dann können Sie sie schon an warmen Tagen vor den Eisheiligen ins Freie stellen und rechtzeitig vor dem abendlichen Absinken der Temperaturen in einen beheizten Wintergarten zurückstellen. Achten Sie dabei genau auf das Wetter, denn an kalten Tagen muss eine Canna in einem Innenbereich verbleiben.

Vorzucht von Canna

Möchten Sie Ihre Canna Pflanzen selbst vorziehen, sollten Sie die Knollen bereits Ende Januar oder Anfang Februar in Anzuchttöpfe setzen. Stellen Sie diese bis Juni an einen hellen Platz in einen warmen Raum, Glashaus oder Wintergarten. Ein Standort auf einem Fensterbrett ist ungeeignet, da es den Pflanzen dort beim Lüften schnell zu kalt wird.

Expertentipp

Bedenken Sie bei der Auswahl des Standortes im Garten, dass Ihre Canna viel Licht benötigt, jedoch vor Wind und starkem Regen geschützt werden muss. Denn allzu leicht brechen die langen Stängel bei einem Sturm oder Gewitter ab.

5/5 - (1 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär