Connect with us

Exotische Pflanzen

Hanfpalme – was kann man gegen gelbe Blätter tun?

Veröffentlicht

auf

Hanfpalme - was kann man gegen gelbe Blätter tun

Die großen grünen Blattwedel der Hanfpalme sind überaus dekorativ. Deshalb hat die zu den Fächerpalmen gehörende Pflanze schon seit mehr als 150 Jahren auch hierzulande zahlreiche Anhänger und wird häufig als Zimmerpflanze oder in Wintergärten kultiviert. Darüber hinaus ist die Hanfpalme eine der wenigen Palmenarten, die ab einem gewissen Alter den Winter auch in heimischen Gärten im Freien übersteht.

Werden die Blattwedel gelb, sieht die Palme jedoch schnell unansehnlich aus und verliert ihre Attraktivität. Damit die Pflanze gesund und kräftig bleibt, muss die Ursache für die gelben Blätter schnell gefunden werden.

Mögliche Ursachen

Es ist ein völlig natürlicher Vorgang, wenn sich ein vereinzeltes Blatt der Hanfpalme hin und wieder gelb verfärbt. Die Blattwedel haben eine kürzere Lebensdauer als die gesamte Pflanze, sodass sie von Zeit zu Zeit absterben und durch neue ersetzt werden.

Kommt es jedoch häufiger zu gelben Verfärbungen, kann dies verschiedene Ursachen haben, die schnellstmöglich ermittelt werden müssen, damit die Pflanze gesund bleibt. Gelbe Blätter können folgende Ursachen haben:

  • falscher Standort
  • Pflegefehler
  • Schädlingsbefall

Falscher Standort

Damit die Blattwedel ihre typische grüne Farbe entwickeln und behalten, benötigt die Hanfpalme viel Licht. Ein zu dunkler, schattiger Standort führt schnell zu einer Verfärbung der Blätter. Vor allem im Winter ist das häufig die Ursache. Abhilfe schafft dann nur ein Standortwechsel. Der ideale Standort für die Palme sollte auch im Winter mindestens 2 bis 3 Stunden Sonne erhalten.

Pflegefehler

Trockenheit oder auch Staunässe können zu gelben Blättern führen. Ist der Wurzelballen zu trocken, helfen ausgiebige Wassergaben. Bei Staunässe kann durch sofortiges Ausgraben und Umtopfen versucht werden die Palme zu retten.

Ebenso kann ein Nährstoffmangel der Grund für gelbe Blätter sein. Auch in diesem Fall sollte die Hanfpalme umgetopft und anschließend mit einem Flüssigdünger versorgt werden.

Schädlingsbefall

Insbesondere im Winter kann ein Schädlingsbefall eine Verfärbung der Blattwedel verursachen. Die Pflanze sollte auf einen Befall mit Spinnmilben oder anderen Schädlingen untersucht und die Schädlinge anschließend entsprechend bekämpft werden.

Expertentipp

Hanfpalmen sind erst ab einem Alter von etwa 5 Jahren winterhart. Junge Pflanzen benötigen im Freien einen Winterschutz, denn auch Frostschäden können zu gelben Blättern führen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär