Connect with us

Bäume

Idealer Standort für Zierquitten

Veröffentlicht

auf

Idealer Standort für Zierquitten

Die Zierquitte biete ihrem Gärtner nicht nur eine märchenhafte Optik, sondern bereichert ihn außerdem mit ihren schmackhaften Früchten. Was Sie bei der Wahl des passenden Standorts für die Pflanze beachten müssen, erfahren Sie in folgendem Artikel.

Standort

Standort


Die Zierquitte ist recht anspruchslos, was ihren Standort betrifft und fühlt sich an nahezu jedem Standort wohl. Sie kann an einem sonnigen bis halbschattigen Standort gepflegt werden. Jedoch sollten Sie unbedingt beachten, dass der Boden nicht zu kalkhaltig ist. Ideal geeignet ist ein feuchter, leicht lehmiger, tiefgründiger und nährstoffreicher Boden. An diesem Standort fühlt sich die Zierquitte am wohlsten. Ist die Zierquitte gut eingewachsen, ist sie auch hierzulande winterhart.

Pflanzzeit

Pflanzzeit
Zum Einpflanzen von Zierquitten eignet sich der Zeitraum im Herbst am besten. Allerdings kann die Pflanze auch in der Frühlingszeit noch problemlos eingepflanzt werden.

Gießen

Gießen
Für die Zierquitte ist es äußerst wichtig, dass das Gießverhalten an die aktuellen Temperaturen angepasst wird. Da das Wasser auch in die untere Erdschicht durchdringen sollte, eignet es sich bei dieser Pflanze besser, diese einmal wöchentlich stark zu bewässern. Bewässert man sie hingegen täglich mit einer geringen Wassermenge, kann das Wasser nicht bis in die untere Erdschicht durchdringen, was der Pflanze auf Dauer schaden kann.

Düngen

Die Zierquitte sollte nach dem Einpflanzen gedüngt werden. Anschließend wird eine weitere Versorgung mit Dünger nur dann notwendig, wenn die Blühkraft oder der Wuchs der Pflanze nachlassen. In diesem Fall reicht eine einmalig wiederholte Versorgung mit etwas Stallmist oder reifem Kompost durchaus aus. Das bevorzugte Düngungsmittel kann auf dem Substrat rund um die Pflanze verteilt werden. Im Anschluss sollte die Pflanze gegossen werden, damit der Dünger auch in den unteren Schichten des Erdreiches seine Wirkung entfalten kann.

Expertentipp

Die Zierquitte verträgt keine Staunässe, aufgrund dessen muss diese unbedingt verhindert werden, um die Pflanze gesund zu halten.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär