Connect with us

Sukkulenten

Sukkulenten überwintern

Veröffentlicht

auf

Sukkulenten überwintern

So überstehen Ihre Sukkulenten die Winterzeit
Die ungewöhnlichen Wuchsformen der Sukkulenten machen die Pflanzengruppe einmalig. Noch dazu sind sie dekorativ und äußerst einfach in der Pflege. Sie benötigen nicht viel Wasser und überstehen als saftreiche Pflanzenart auch längere Trockenzeiten – also ideal für den Sommer. Doch was passiert mit den schönen Zierpflanzen im Winter?

Sukkulenten sind aufgrund ihrer Herkunft aus warmen Regionen normalerweise keine Minusgrade gewöhnt. Und trotzdem können sich Sukkulenten ganz einfach Zuhause überwintern. Alles, was man dafür benötigt, ist ein kühler und heller Standort, sowie eine spärliche Wasserzugabe.

Ab wann und vor allem wie lange werden Sukkulenten überwintert?

Idealerweise sollte man ab September das Gießen bereits deutlich reduziert und darauf achten, dass die Pflanze nicht frisch gegossen in ihr kühles Quartier zieht, um Staunässe im Winter zu vermeiden. Spätestens im Oktober sollte dann der richtige Standort gewählt werden. Die Phase der Überwinterung dauert etwa bis Februar oder März an – dies ist abhängig von den Licht- und Temperaturverhältnisse im neuen Jahr.

Wie viel Helligkeit benötigen die Sukkulenten im Winter?

Wie viel Helligkeit benötigen die Sukkulenten im Winter?


Sukkulenten gehören zu den lichtliebenden Pflanzen, sowohl im Sommer als auch im Winter. Zur Überwinterung sollten die Sukkulenten deshalb an einem Fenster platziert werden, das reichlich Licht über den Tag hereinlässt.

Welche Temperatur sollte der Standort haben?

Welche Temperatur sollte der Standort haben?
Daneben spielt auch die Umgebungstemperatur eine wichtige Rolle. Temperaturen von 5 bis 12 Grad Celsius sind optimal, damit die Sukkulenten die Winterzeit problemlos überstehen.

Aber auch bei Zimmertemperatur übersteht die Sukkulente den Winter. Lediglich die Nähe zu Wärmequellen sollte vermieden werden. So ist die Pflanze auf dem mit Fußbodenheizung ausgestatteten Boden genauso fehl am Platz wie auf dem Fensterbrett über der Heizung. Vor allem die trockene Heizungsluft entzieht den Blättern der Pflanze ihren natürlichen Wasserspeicher, den sie für die Überwinterung benötigt.

Insgesamt ist ein kühlerer Standort deshalb die bessere Wahl für Sukkulenten. Falls sich im Haus oder in der Wohnung hierzu kein geeigneter Platz anbietet, könnten Keller, Garage oder Treppenhaus eine geeignete Alternative sein.

Welche Pflege benötigt die Sukkulente im Winter?

Welche Pflege benötigt die Sukkulente im Winter?
Schon im Sommer hat es die Sukkulente lieber trocken. Im Winter sollte das Gießen deshalb erst recht eingeschränkt werden. Bereits wenige Schlucke Wasser alle paar Wochen sind ausreichend. Die Erde sollte nicht feucht bleiben, der Wurzelballen aber auch nicht austrocknen. Als Merkhilfe dient: je kühler die Pflanze steht, desto weniger Wasser benötigt sie.

Im Winter wird auch die Düngerzugabe zurückgefahren, da die Pflanze mit den Nährstoffen im Winter nichts anfangen kann.

Expertentipp

Nach der Überwinterung unbedingt auf eine sanfte Umstellung achten! Sukkulente brauchen Zeit, um sich an die neue Umgebungsbedingungen zu gewöhnen. Heißt: das Gießen, Düngen und auch die Sonneneinstrahlung nur langsam und gemächlich steigern.

5/5 - (2 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© pixabay.com/jiawei333
© www.istockphoto.com/kyonntra
© www.istockphoto.com/Merinka
© www.istockphoto.com/Iryna Imago

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten Kommentare

Gerade populär