Connect with us

Heckenpflanzen

Thuja Smaragd – das Wachstum beschleunigen

Veröffentlicht

auf

Thuja Smaragd - das Wachstum beschleunigen

Das Wachstum von Thuja Smaragd zu beschleunigen ist immer dann sinnvoll, wenn eine Hecke aus den Pflanzen in kurzer Zeit als Sichtschutz und als klare Abgrenzung dienen soll. Mit welchen Mitteln und Maßnahmen eine Beschleunigung des Wachstums erreicht werden kann, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Auswahl des richtigen Standortes

Thuja Smaragd gedeiht am besten und schnellsten an sonnigen und halbschattigen Standorten. Im Schatten wachsen die auch als Lebensbaum bekannten Pflanzen hingegen langsam und licht. Bereits beim Setzen der Gewächse kann das Wachstum durch den richtigen Standort begünstigt werden.

Vorbereitung des Substrats

Vorbereitung des Substrats


Vor dem Einpflanzen der Thuja Smaragd sollte der Boden umgegraben und mit Nährstoffen angereichert werden. Geeignete Mittel dafür sind:

  • Hornspäne oder Hornmehl
  • gut verrotteter Mist
  • Kompost
  • Heckendünger

Das Einbringen einer Drainageschicht kann das Anwachsen und das Wachstum zusätzlich beschleunigen und verhindert zudem Staunässe. Diese kann für den Lebensbaum bereits in kürzester Zeit gefährlich werden und zum Absterben der Gewächse führen.

Wasser- und Düngergaben

Wasser- und Düngergaben
Die wichtigsten Mittel und Maßnahmen für das schnelle Wachstum von Thuja Smaragd sind ausreichend Wasser und Nährstoffe. Das Gießen sollte in Trockenphasen schwemmend erfolgen, wenn der Boden oberflächlich abgetrocknet ist. Staunässe ist dabei zwingend zu vermeiden. Empfehlenswert ist es kalkarmes, weiches Wasser zu verwenden. Geeignet dafür ist:

  • gesammeltes Regenwasser
  • abgestandenes Leitungswasser
  • unbehandeltes Teichwasser

Neben der Versorgung mit ausreichend Wasser ist die Nährstoffzufuhr entscheidend. Sinnvoll ist es eine Bodenanalyse durchzuführen. Auf diese Weise können eventuelle Defizite gezielt ausgeglichen werden. Fehlt dafür zunächst die Zeit, ist spezieller Heckendünger eine gute Wahl. Er unterstützt das Wachstum und ist auch als Turbo-Dünger erhältlich.

Wichtig beim Ausbringen ist, dass das Mittel gleichmäßig verteilt wird. Andernfalls können chemische Verbrennungen an den Wurzeln auftreten. Dünger sollte dem Gießwasser deshalb direkt zugegeben oder es sollte im Anschluss an das Düngen schwemmend gegossen werden.

Expertentipp

Ein regelmäßiger Verschnitt kann ein dichteres Wachstum anregen. Geeignete Zeitpunkte dafür sind das späte Frühjahr nach dem letzten Frost oder Ende September bis Anfang Oktober. Dabei ist auf sauberes Schnittwerkzeug und trockenes Wetter zu achten, um die Thuja Smaragd nicht zu schwächen und das Risiko für die Übertragung von Krankheitserregern zu verringern.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär