Connect with us

Zimmerpflanzen

Yucca Palme bekommt braune Spitzen – was tun?

Veröffentlicht

auf

Yucca Palme bekommt braune Spitzen - was tun

Braune Blattspitzen treten bei Yucca Palmen relativ häufig auf. Meist sind sie Anzeichen für Pflegefehler und lassen sich leicht behandeln, sobald man ihre Ursache kennt. Diese sind jedoch nicht immer einfach zu ermitteln, da es viele Situationen gibt, in denen sich die Blattspitzen einer Yucca Palme braun verfärben.

Falsches Gießverhalten

Die erste Annahme bei braunen, vertrockneten Pflanzenteilen ist meist Wassermangel. Das ist bei der Yucca Palme zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich, da es sich um eine an ein sehr trockenes Klima angepasste Pflanze handelt. Prüfen Sie deshalb die Erde mit dem Finger, bevor Sie mit vermehrtem Gießen reagieren. Nur wenn der Wurzelballen ausgetrocknet ist, hat die Palmlilie tatsächlich zu wenig Wasser erhalten.

Wesentlich häufiger sind Schäden durch zu viel Wasser. Das erkennen Sie daran, dass sich das Substrat nass anfühlt. In diesem Fall müssen Sie rasch handeln, denn Yucca Palmen sind sehr anfällig für Wurzelfäule. Setzen Sie die Yucca in einen Topf aus Terrakotta, der ein Drainageloch besitzt und gießen Sie in Zukunft weniger. Auch eine Drainageschicht aus Sand oder Kies im unteren Teil des Pflanzbehältnisses ist hilfreich. Prüfen Sie zudem den Untersetzer und leeren Sie diesen, sollte sich Wasser in ihm gesammelt haben.

Lichtmangel

Lichtmangel


Eine weitere häufige Ursache für braune Spitzen an einer Yucca Palme ist zu wenig Sonnenlicht. Die Pflanze benötigt einen hellen Standort mit mindestens vier Stunden Sonneneinstrahlung pro Tag. Allerdings sollte dies nicht genau zur Mittagszeit sein, da es sonst zu Verbrennungen der Blätter kommen kann. Diese zeigen sich allerdings meist nicht ausschließlich an der Blattspitze.

Falsche Luftfeuchtigkeit

Falsche Luftfeuchtigkeit
Obwohl die es Yucca Palme lieber trocken hat, reagiert sie auch auf eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit mit vertrockneten Blattspitzen. Das tritt insbesondere dann auf, wenn sie in der Heizperiode über oder neben einem Heizkörper steht. Hier können Sie Abhilfe schaffen, indem Sie die Pflanze regelmäßig mit Wasser besprühen. Übertreiben Sie es aber nicht, denn zu feuchte Blätter begünstigen die Entstehung von Pilzerkrankungen.

Überdüngung der Yucca Palme

Überdüngung der Yucca Palme
Eine weitere Ursache ist die Überdüngung Ihrer Yucca Palme. Während der Wachstumsperiode von März bis September sind die meisten Palmlilien für eine Flüssigdüngergabe aller zwei Wochen dankbar. Im Winter befinden sie sich jedoch in einer Ruhephase und benötigen weniger Nährstoffe. Stellen Sie die Düngergaben im September ein. Haben Sie bereits stark überdüngt, können Sie der Pflanze helfen, indem Sie sie in frisches Substrat ohne Dünger umtopfen.

Falsche Raumtemperatur

Auch eine zu hohe Temperatur im Winter führt oft zum Austrocknen der Blattspitzen. In dieser Zeit sind 10°C optimal. Deshalb ist es ratsam, die Pflanze in ein kühles aber helles Winterquartier umzusiedeln. Ein Treppenhaus oder ein unbeheizter Vorraum ist gut geeignet. Stellen Sie die Palmlilie jedoch nicht zu häufig um. Das bereit ihr Stress, auf den sie mit einer rötlichen Verfärbung und eventuell sogar Erschlaffen der Blätter reagiert.

Entfernung der Blattspitzen

Wenn Sie die unschönen, braunen Spitzen loswerden möchten, können Sie diese einfach mit einer sauberen und scharfen Schere abschneiden. Lassen Sie dabei immer einen etwa 1 Millimeter breiten Reststreifen des vertrockneten Materials stehen. Wenn Sie in noch saftige Blattteile schneiden, entsteht eine Wunde, deren Rand ebenfalls austrocknet. Hierdurch würden Sie über die Zeit das ganze Blatt Schritt für Schritt einkürzen. Außerdem wird die Pflanze mit jeder Wunde geschwächt und diese bieten eine Eintrittsstelle für Keime und Pilzsporen.

Expertentipp

Manchmal entstehen braune Spitzen auch durch Anstoßen an Wänden, Möbeln oder Fenstern. Dabei wird die Blattspitze leicht verletzt und die Wunde trocknet anschließend aus. Prüfen Sie ob nur einzelne Blätter betroffen sind und ob genügend Abstand zu benachbarten Gegenständen vorhanden ist. Öffnen Sie dabei auch alle neben der Palmlilie befindlichen Fenster und Türen, um zu sehen, ob es dadurch zu Zusammenstößen mit den beschädigten Blättern kommt.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär