Connect with us

Bäume

Braune Blätter an der Hainbuche – ist die Pflanze krank?

Veröffentlicht

auf

Braune Blätter an der Hainbuche - ist die Pflanze krank

Das Verwelken der Blätter der Hainbuche im Herbst ist ein natürlicher Prozess. Sollte Ihr Baum jedoch im Frühjahr oder im Sommer braune Blätter aufweisen, ist dies auf eine Erkrankung oder falsche Pflege zurückzuführen. Die einzelnen möglichen Ursachen sowie Behandlungsmöglichkeiten stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

Falsche Bodenverhältnisse

Falsche Bodenverhältnisse


In Bezug auf die Pflegemaßnahmen ist die Hainbuche äußerst anspruchslos. Dennoch verträgt sie sowohl anhaltende Trockenheit als auch übermäßige Feuchtigkeit nur sehr schlecht. Achten Sie deshalb auf eine gleichmäßige Bewässerung, vor allem bei Jungpflanzen. Denn durch das noch kleine Wurzelwerk können sich junge Pflanzen nur bedingt selbstständig versorgen.

Um Staunässe zu vermeiden, empfiehlt sich das Einbringen einer Drainageschicht unterhalb des Wurzelballens.

Pilzbefall

Pilzbefall
Bereits geschwächte Pflanzen werden oft von Pilzsporen befallen. Diese verteilen sich über die Luft oder die Feuchtigkeit in der Umgebung und können gravierende Schäden anrichten. Ein Befall ist von einer ungenügenden Pflege durch weitere Merkmale abzugrenzen.

Während der Echte Mehltau mit einem zusätzlichen weißlichen Belag der Blätter einhergeht, treten beim Blattfleckenpilz lediglich sporadisch braune Flecken am Laub auf. Die betroffenen Bereiche sollten großzügig ausgeschnitten und der gesamte Baum anschließend mit einem Fungizid behandelt werden.

Schädlingsbefall

Schädlingsbefall
Die häufigsten an der Hainbuche anzutreffenden Schädlinge sind die Buchenblattlaus, die Hainbuchen Spinnmilbe und die Weiße Fliege. Diese Insekten ernähren sich vom Pflanzensaft, indem sie diesen aus der Buche saugen. Dadurch rollen sich die Blätter zunehmend ein, bevor sie verwelken und anschließend abfallen.

Auch in diesem Fall empfehlen sich das Abschneiden der bereits erkrankten Sektionen, die Entsorgung des Grünschnitts im Restmüll und der Einsatz eines Insektizids, wobei dieses oft auch nützliche Insekten schädigt.

Expertentipp

Um die Hainbuche dauerhaft vital zu halten, sollten verwelkte Blätter regelmäßig entfernt werden. Dieser Beschnitt fördert die neuerliche Ausbildung von Blättern und Trieben.

3/5 - (2 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär