Connect with us

Kletterpflanzen

Clematis im Halbschatten – welche Sorten blühen an schattigen Standorten?

Veröffentlicht

auf

Clematis im Halbschatten - welche Sorten blühen an schattigen Standorten

Die botanische Gattung Clematis gehört zu den favorisierten Kletterpflanzen für Haus- und Hobbygärtner. Diese auch als Waldreben bezeichneten Gewächse umfassen etwa 300 unterschiedliche Arten, die zur Familie der Hahnenfußgewächse gehören.

Die optimale Pflanzzeit für die Clematis ist im Sommermonat August. Bestimmte Sorten gedeihen nicht nur an sonnigen Standorten, sondern wachsen auch hervorragend im Schatten oder im Halbschatten.

Natürliche Standorte der Italienischen Waldrebe

Natürliche Standorte der Italienischen Waldrebe


Wild wachsende Clematis finden in Laubwäldern ideale Standorte. Hier ranken sie im Halbschatten unter Baumkronen dem Sonnenlicht entgegen.

Dieses Wuchsverhalten trifft ebenso auf Stauden im Garten zu. Wählen Sie für Waldreben einen eher sonnigen, nicht zu heißen Standort. In jedem Fall sollten sich die Wurzeln jedoch im Schatten oder im Halbschatten befinden. Perfekt sind westwärts befindliche Hauswände oder Kletterhilfen unter hochgewachsenen Bäumen mit teilweise lichtdurchlässigen Kronen.

Besondere Clematis-Arten für schattige Standorte

Besondere Clematis-Arten für schattige Standorte
Waldreben ragen durch ihr kräftiges Wuchspotenzial mit großen, üppigen Blüten aus Floras Reich heraus. Bei der Begrünung von Hausfassaden in Schattenlagen müssen Sie bei einigen Clematis-Sorten deshalb nicht auf eine reiche Blütenpracht verzichten.

Speziell bei der Unterart ‘Clematis alpina’ werden Hobbygärtner fündig. Da die Spezies der Alpenregion entstammt und auch in anderen rauen Gebieten wächst, ist sie von Natur aus sehr robust. Auch aus diesem Grund wirken schattige Standorte nicht nachteilig auf diese besonderen Kletterpflanzen während ihrer Wuchs- und Blütezeit.

Expertentipp

Im Schatten gedeihende Gewächse wie beispielsweise alle Varianten der ‘Clematis alpina’ sind äußerst empfindlich gegen übermäßige Nässe. Erfahrene Gärtner pflanzen diese spezifischen Waldreben auf einem leicht angehäufelten Hügel aus Erde, damit Gieß- und Regenwasser besser abfließen kann.

Häufig gestellte Fragen

Wie oft blühen Clematis im Gartenjahr?

Clematis aus der Schnittgruppe II blühen zweimal pro Jahr.

Welche Böden bevorzugen Waldreben?

Erforderlich für ein bestmögliches Wachstum und reiche Blütenstände sind humushaltige, lockere Gartenböden.

Welche Variationen der ‘Clematis alpina’ gibt es?

Populär sind die Sorten ‘Frances Rivis’ und ‘Constance’.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär