Connect with us

Heckenpflanzen

Die Blüten der Glanzmispel

Veröffentlicht

auf

Die Blüten der Glanzmispel

Die Glanzmispel, lat. Photinia, ist eine immergrüne Pflanze, die zur Familie der Rosengewächse gehört und sich aus den Niederlanden und Italien europaweit verbreitet hat. Sie fällt vor allem durch ihre roten Blätter auf, die mit zunehmendem Alter immer grüner werden, aber auch ihre feinen spitzenartigen Blüten sind ein wahrer Hingucker. Die zauberhaften weißen Blüten sind außerdem eine ausgezeichnete Nahrungsquelle für viele gefährdete Insekten.

Vielseitiger Gartenstrauch

Vielseitiger Gartenstrauch


Es gibt mehrere Gründe für die immer größer werdende Beliebtheit der Glanzmispel. Ein Grund ist, dass die Glanzmispel eine äußerst pflegeleichte Pflanze ist. Sie wächst sehr schnell und kann im ersten Jahr nach der Pflanzung eine Höhe von über einem Meter erreichen. Sie lässt sich außerdem sehr leicht schneiden und formen, weswegen sie oft als Gartenhecke eingesetzt wird.

Ein weiterer Grund ist die Tatsache, dass die Glanzmispel eine immergrüne Pflanze ist, die ihre Blätter im Winter nicht verliert und den Garten auch während der Winterzeit verschönert, bzw. als Hecke ausgezeichneten Sichtschutz vor neugierigen Blicken bietet.

Frühsommerlicher Blütenzauber

Frühsommerlicher Blütenzauber
Die Glanzmispel blüht im Mai und Juni mit kleinen, weißen Blüten, die einen milden Duft, der an den des Weißdorns erinnert, verbreiten. Die fünf bis zehn Millimeter großen kelchförmigen Blüten der Glanzmispel sind rispenartig angeordnet und befinden sich am Ende der Zweige. Dank des süßen Nektars, den sie produzieren, sind sie bei den bedrohten Wildbienen und anderen Insekten, die sie im Zuge ihrer Besuche auch bestäuben, sehr beliebt.

Die Frucht der Glanzmispel ist beerenartig mit einer roten bis schwarzen Färbung. Sie wird nach dem Abblühen gebildet und bleibt bis zum Winter an der Pflanze, womit dieser vielseitige Strauch für einen zusätzlichen dekorativen Effekt sorgt.

Expertentipp

Obwohl es über 50 Glanzmispelarten gibt, entscheiden sich heimische Gärtner am häufigsten für die Variation Red Robin, Photinia fraseri, die durch ihre Farbe und die hervorragende Anpassung an unser Klima überzeugt.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär