Connect with us

Rasen

Echten Rasen auf dem Balkon anlegen

Veröffentlicht

auf

Echten Rasen auf dem Balkon anlegen

Als Ersatz zum Garten in der Großstadt wird das Gärtnern auf dem Balkon immer beliebter. Besonders kreativ und grün wirkt der Mini-Garten, wenn Sie Rasen auf dem Balkon anlegen.

Bevor Sie losgärtnern können, braucht es hierfür ein Paar Vorkehrungen. Sobald diese getroffen sind, steht dem grünen Glück nichts mehr im Weg.

Voraussetzungen schaffen: Vermieter um Erlaubnis bitten

Möchten Sie den Balkon mit Rasen begrünen, müssen Sie zunächst die Statik des Balkons in Augenschein nehmen. Eine Genehmigung des Vermieters ist unabdingbar. Überlegen Sie sich überzeugende Argumente vor dem Gespräch und erklären Sie ihm am besten genau die Umsetzung, um ihn von Ihrer Idee zu begeistern.

Das geeignete Pflanzgefäß

Das geeignete Pflanzgefäß


Verteilen Sie niemals Erde direkt auf dem Balkon, dies schadet der Bausubstanz durch Wurzeln und eindringende Feuchtigkeit. Ein geeignetes Gefäß für die Erde kann ein cm 10 cm hohe von Ihnen auf Maß angefertigte Holzschalung, die mit Teichfolie ausgelegt wird, sein. Passend ist ebenfalls ein Substrat für Dachbegrünung, das auf dem Boden der Schalung verteilt wird. Denkbar sind auch witterungsresistente PVC-Schalen oder das Material GFK, was normalerweise für den Bootsbau verwendet wird.

Die richtige Erde

Die richtige Erde
Für das Ansäen von Rasen empfiehlt sich eine lockere, luftige Erde mit einem Mischverhältnis 50:50 Sand und Hummus. Ob auf dem Balkon, im Garten oder dem Dach, prüfen Sie den Standort nach den Lichtverhältnissen. Schattenrasen in dunklen Standorten braucht eine feuchte Erde mit viel Humus. Achtung: Je feuchter die Erde, desto schwerer. Dies muss bei der Statik des Balkons berücksichtigt werden. Parkrasen für sonnigere Standorte mag einen etwas sandigeren, leichteren Boden. Verteilen Sie die Erde gleichmäßig im Pflanzgefäß, harken Sie die Oberfläche glatt und planieren bzw. verdichten Sie die Erde, damit der Rasen gut anwachsen kann.

Echten Rasen aussäen

Echten Rasen aussäen
Streuen Sie nun gleichmäßig und großflächig Rasensamen auf die Erde aus. Neben dem herkömmlichen Rasen eignen sich für Ihre neu angelegte Balkonrasenfläche auch andere Kissenpflanzen. Die kleinen Blüten und die Blätter dieser Pflanzen richten sich wie Rasen einfach wieder auf, nachdem sie betreten worden sind. Verwandeln Sie die Balkon-Rasenfläche in eine blühende Blumenwiese mit Kornblumen, Mohn oder Margeriten.

Das Pflanzgefäß, dass sie nutzen, ist nicht sehr hoch. Mit 10 cm Erde müssen sie sich für Pflanzen entscheiden, die Rhizome, also ein Wurzelgeflecht, in die Breite bilden. Pflanzen, deren Wurzeln tief in die Erde streben, würden eingehen.

Expertentipp: Pflege im Winter

Am Ende der Gartensaison sollten Sie Ihr Pflanzgefäß einmal reinigen und auf Dichte prüfen. Das verteilte Substrat oder die Teichfolie sollten erneuert werden. Die Erde im Gefäß müssen Sie nicht entsorgen, sondern können Sie mit den darin vorhandenen Wurzeln in einem Kübel überwintern lassen. Lassen Sie sich im nächsten Frühjahr einfach überraschen, welche Keimlinge erneut aufgehen.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/Thomas Demarczyk
© www.istockphoto.com/Peera_Sathawirawong
© www.istockphoto.com/piyaset
© www.istockphoto.com/photka

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär