Connect with us

Zimmerpflanzen

Geldbaum – Erkennung und Behandlung von Krankheiten

Veröffentlicht

auf

Geldbaum - Erkennung und Behandlung von Krankheiten

Geldbäume (Crassula ovata) gelten als besonders robuste Zimmerpflanzen, bei denen auch Anfänger nicht viel falsch machen können. Dennoch können ab und an Krankheiten auftreten. In diesem Beitrag erfahren Sie, um welche es sich dabei handeln kann.

Verschrumpelte Blätter

Falten auf den Blattoberflächen deuten auf einen Wassermangel hin. Prüfen Sie, ob sich das Substrat trocken anfühlt. Versorgen Sie die Bäumchen mit Wasser, falls sich der Verdacht bestätigt. Ist das Substrat hingegen vollständig durchnässt, liegt Wurzelfäule vor, die durch Staunässe verursacht wird. Prüfen Sie, ob der Stamm hart ist. Ist das der Fall, schneiden Sie den Geldbaum radikal zurück, entfernen das Substrat vollständig, scheiden verfaulte Wurzelbereiche aus, setzen ihn in frisches Substrat und gießen in Zukunft achtsamer.

Blattverlust

Blattverlust


Wirft ein Geldbaum seine Blätter ab, können verfaulte Wurzeln die Ursache sein. Prüfen Sie die Wurzeln. Zeigt sich keine Fäulnis, ist es dem Baum eventuell zu warm an seinem Standort. Stellen Sie ihn dann an einen kühleren Platz.

Schwarze Verfärbungen

Schwarze Verfärbungen
Schwarze oder dunkle Verfärbungen auf den Blättern sind meist auf Verbrennungen zurückzuführen. Stellen Sie Ihren Geldbaum an einen schattigen Platz oder beschatten Sie ihn während der Mittagszeit. Bei starken schwarzen Verfärbungen ganzer Blätter kann es sich um eine bakterielle Infektion handeln.

Gelbe Verfärbungen

Gelbe Verfärbungen
Färben sich die Blätter gelb, leidet ein Geldbaum wahrscheinlich an Lichtmangel. Stellen Sie ihn an einen helleren Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung oder unterstützen Sie ihn mit einer Pflanzenlampe.

Weiße Flecken

Bei weißen Flecken oder einem mehligen Belag sollten Sie genau hinsehen. Auf den ersten Blick handelt es sich dabei um einen Pilzbefall, meist Mehltau oder Schimmel. Beides tritt bei den widerstandsfähigen Geldbäumen in der Regel als Folgeerscheinung eines Schädlingsbefalls auf. Suchen Sie Ihren Geldbaum nach Wollläusen, Spinnmilben und Schildläusen ab und ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen.

Einseitiges Wachstum

Ungleichmäßiges Wachstum und verlängerte Äste treten ebenfalls bei Lichtmangel auf. Die Bäume strecken sich der vorhandenen Lichtquelle entgegen oder wachsen auf der helleren Seite schneller. Sorgen Sie für einen gleichmäßigen Lichteinfall oder drehen Sie das Pflanzgefäß von Zeit zu Zeit.

Vermindertes Wachstum

Zur Einstellung oder zu einer Reduzierung des Wachstums kann es aufgrund eines Nährstoffmangels kommen. Ein weiterer Grund sind zu kleine Pflanzgefäße, die vollständig mit Wurzeln durchwachsen sind. Topfen Sie den betroffenen Geldbaum in einen größeren Topf um und versorgen Sie ihn mit einem geeigneten Düngemittel, falls das Problem weiterhin besteht.

Expertentipp

Eine Vielzahl von Krankheiten resultiert aus unangemessenem Gießverhalten. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, eine effektive Drainage und angemessene Bewässerung sicherzustellen. Es ist auch zu beachten, dass zu kaltes Wasser den Geldbäumen schaden kann. Daher ist es ratsam, das Wasser über Nacht ruhen zu lassen, damit es Raumtemperatur erreichen kann.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär