Connect with us

Kübel- / Balkonpflanzen

Glockenblume auf dem Balkon kultivieren

Veröffentlicht

auf

Glockenblume auf dem Balkon kultivieren

Glockenblumen eignen sich aufgrund ihrer Farbenpracht für die Bepflanzung von Beeten, Steingärten oder Mauerkronen, aber auch für die Kultivierung im Kübel oder Blumenkästen. Die schönen Zierpflanzen mit den zarten blauen oder violetten Blüten bilden die größte Gattung innerhalb der Familie der Glockenblumengewächse. Glockenblumen besiedeln die unterschiedlichsten Standorte. Hierzulande wächst sie sowohl auf Wiesen und Wegrändern als auch im Hochgebirge oder an Waldrändern.

Welche Sorten eignen sich für den Balkon?

Welche Sorten eignen sich für den Balkon


Tatsächlich können alle die im Handel angebotenen Glockenblumenarten problemlos in einem Pflanzgefäß auf dem Balkon kultiviert werden. Einige Sorten finden sogar als dekorative Zimmerpflanze Verwendung. Beliebt sind hier hauptsächlich die aus Italien stammende Zerbrechliche Glockenblume sowie die Stern-Glockenblume. Bei diesen Pflanzen wächst die Blüte an längeren Trieben, die wunderschön über den Rand des Pflanzgefäßes hängen. Auch die winterharte Dalmatiner-Glockenblume mit den tiefvioletten Blütenständen fühlt sich im Topf auf den Balkonen wohl. Ganz nach Geschmack und je nach gewünschter Wirkung, was die Farbenpracht betrifft, können Sie jede Sorte der Glockenblumen in einen Kübel pflanzen. Wichtig ist der richtige Stellplatz, welcher dem natürlichen Standort nachempfunden werden sollte.

Standort, Gießen und Pflege der Glockenblumen

Standort, Gießen und Pflege der Glockenblumen
Glockenblumen bevorzugen einen sonnigen oder halbschattigen Standort und gedeihen in allen nährstoffreichen, durchlässigen Böden. Falls es auf Ihrem Balkon überwiegend schattig ist, gibt es hierfür verschiedene Arten der Glockenblumen, die eigens für die Handhabung unter diesen Bedingungen angeboten werden. Diese Sorten kommen im Halbschatten sehr gut zurecht. Als Substrat eignet sich normale Blumenerde auf Kompostbasis, angereichert mit etwas Sand oder Lavagranulat. Gießen Sie die Pflanzen regelmäßig und sorgen dafür, dass das Wasser gut ablaufen kann. Vermeiden Sie Staunässe, um den empfindlichen Wurzelbereich zu schützen. In der Wachstumszeit empfiehlt es sich, den Pflanzen je nach Größe alle zwei Wochen Flüssigdünger zu verabreichen. Ab August wird das Düngen eingestellt, damit sich die hübsche Zierpflanze auf den Winter vorbereiten kann.

Das Überwintern der Glockenblumen

Das Überwintern der Glockenblumen
Mehrjährige Glockenblumen in Pflanzgefäßen überwintern idealerweise frostfrei, dunkel und kühl bei einer Temperatur von etwa 10 Grad Celsius. Sofern der Winter milder ausfällt, können die Pflanzen im Freien verbleiben. Sinkt die Temperatur jedoch deutlich unter 0 Grad Celsius, sollten die Glockenblumen ins Haus geholt werden. Wer drinnen keine Möglichkeiten zum Überwintern der Pflanzen hat, umwickelt den Kübel mit wärmenden Materialien und stellt sie auf eine Styroporplatte.

Expertentipp

Viele Glockenblumensorten vermehren sich durch Selbstaussaat. Wenn Sie dies nicht wünschen, hilft ein Rückschnitt im Herbst nach der Blütezeit. Untersuchen Sie Ihre Pflanzen hin und wieder auf Schädlinge. Falsches Gießverhalten oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit führt zu einem Befall mit Grauschimmel oder anderen Blattkrankheiten. Hier genügt es in der Regel, wenn alle befallenen Pflanzenteile abgeschnitten werden und Sie die Feuchtigkeit verringern. Damit Gießwasser gut ablaufen kann, eignet sich eine Drainage aus Kies oder Tonscherben.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© pixabay.com/Stevebidmead
© www.istockphoto.com/ANCHASA MITCHELL
© www.istockphoto.com/Ulada
© www.istockphoto.com/taratata

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär