Connect with us

Zimmerpflanzen

Welche Temperaturen vertragen Amaryllis?

Veröffentlicht

auf

Welche Temperaturen vertragen Amaryllis

Die Amaryllis ist mit ihrer Größe und den herrlichen Farben ihrer Blüten eine wahrlich beeindruckende Blume, die mitten im Winter blüht, wenn es in Blumentöpfen sonst recht traurig aussieht. Sie ist jedoch nicht ganz pflegeleicht. Denn allzu leicht erfrieren die empfindlichen Pflanzen bei für mitteleuropäische Verhältnisse durchaus warmen Temperaturen.

Der Temperaturbedarf während der Wachstumsperiode

Der Temperaturbedarf während der Wachstumsperiode


Von Mai bis einschließlich Juli befindet sich die Amaryllis in ihrer Wachstumsphase. In dieser Zeit mag sie es besonders warm und sollte im Idealfall bei Temperaturen zwischen 24°C und 26°C gehalten werden. Sie verträgt zu dieser Zeit mindestens 20°C, jedoch höchstens 28°C. Sind Sie sicher, dass es auch nachts nicht kälter wird, können Sie Ihre Amaryllis in den Garten oder auf den Balkon stellen.

Der Temperaturbedarf in der Ruhephase

Der Temperaturbedarf in der Ruhephase
Im August oder im September geht die Pflanze in ihre Ruhephase über. Sie erkennen das daran, dass ihre Blätter verwelken und abfallen. Nun sollten Sie die Zwiebel ausgraben und bei einer Temperatur von etwa 16°C lagern. Es darf sogar ein wenig kühler sein, jedoch niemals kälter als 10°C, sofern es sich nicht um eine besonders kälteresistente Unterart handelt.

Der Temperaturbedarf in der Blütezeit

Der Temperaturbedarf in der Blütezeit
Im November sollten Sie Ihre Amaryllis wieder eintopfen und bis Mai bei Temperaturen zwischen 18°C und 20°C kultivieren. Auf keinen Fall darf sie Temperaturen unter 15°C ausgesetzt werden. Gleichzeitig sollte es aber auch nicht zu warm sein, denn zu hohe Temperaturen verkürzen die Dauer der im Dezember einsetzenden Blüte. Platzieren Sie Ihre Amaryllis in einem kühlen Wohnraum und stellen Sie sicher, dass die Pflanze beim Lüften keiner Zugluft ausgesetzt wird.

Expertentipp

Es gibt etwa 80 verschiedene Unterarten der Amaryllis, von denen einige niedrigere Temperaturen vertragen, als in diesem Beitrag beschrieben. Genaue Angaben zur richtigen Pflege erhalten Sie beim Kauf. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn eine Amaryllis als frostfest beschrieben wird, denn keine Art verträgt weniger als -1°C.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär