Connect with us

Gemüsepflanzen

Mikrowellenkürbis Anbau

Veröffentlicht

auf

Mikrowellenkürbis Anbau

Wie es sein Name bereits vermuten lässt, kann der Mikrowellenkürbis innerhalb von 4 bis 6 Minuten in der Mikrowelle zubereitet werden. Es handelt sich hierbei um eine junge Kürbissorte, die auch „Surprise“ oder „Buttercreme“ genannt wird. Im Anbau unterscheidet sich diese Kürbisart nicht wesentlich von seinen Artgenossen. Allerdings ist er aufgrund der verschieden vorkommenden Farbvariationen definitiv ansehnlicher als die herkömmlichen orangen Kürbisse. Ob der Mikrowellenkürbis auch im Backofen zubereitet werden kann und ob dieser es lieber sonnig oder schattig mag, verrät dieser Artikel.

Mikrowellenkürbis – so gelingt der Anbau

Mikrowellenkürbis - so gelingt der Anbau


Das entsprechende Saatgut kann im Internet oder auch im gut sortierten Fachhandel gekauft werden. Damit beim Kauf eine Verwechslung verhindert wird, lohnt es sich die Fachbezeichnung SC 415 F1 (lat. Cucurbita pepo) der Samen dieser Kürbissorte zur Hand zu haben.

Keimlinge ziehen und einpflanzen

Wie andere Zierkürbisse auch, muss der Mikrowellenkürbis in einem Keimtöpfchen vorgezogen werden. Am besten gelingt dies ab März und bei Zimmertemperatur, wobei die Keimdauer etwa zwei Wochen beträgt. Das Saatgut wird hierfür 2 bis 3 Zentimeter tief in die Erde gedrückt. Wer auf das Vorziehen verzichten möchte, kann die Saat auch direkt auf dem Freiland ausbringen. Hierfür ist jedoch zu warten, bis es keinen Bodenfrost mehr gibt.

Ab Mitte Mai können die vorgezogenen Kürbispflänzchen dann in den Garten gepflanzt werden. Der Mikrowellenkürbis wächst am besten in einer sonnigen und möglichst windgeschützten Umgebung. Vor der Aussaat kann der Boden mit Kompost angereichert werden, da diese Kürbisart einen nährstoffreichen Boden benötigt. Da die frisch gezogenen Pflanzen sehr kälteempfindlich sind, sollte dies allerdings erst nach den Eisheiligen erfolgen. Ein Reihenabstand von 50 bis 70 Zentimetern ist zwischen den kleinen Pflanzen hierfür einzuhalten. Sind noch Bodenfröste vorausgesagt, sollten diese in Gartenvlies eingepackt werden.

Kürbispflanzen richtig pflegen

Diese Kürbissorte benötigt sehr viel Wasser, weshalb regelmäßig gegossen werden muss. Staunässe ist jedoch in jedem Fall zu vermeiden, da sich ansonsten Schädlinge einnisten und die Wurzeln abfaulen. Damit genug Sauerstoff an die Wurzeln gelangt, sollten die Pflanzen zudem in der ersten Zeit von Unkraut befreit werden. Mithilfe von Schneckenhorn oder natürlichen Schneckenfallen wird verhindert, dass Schnecken die Pflänzchen heimsuchen.

Endlich Erntezeit!

Diese Sorte bringt eher kleine Kürbisse hervor, welche 200 bis 300 Gramm auf die Waage bringen. Die Ernte kann somit bereits von Juli bis September, also 80 Tage nach der Aussaat erfolgen. Je früher die ersten Früchte geerntet werden, desto mehr bilden sich anschließend noch am Stock. Mit einem scharfen Messer können die Kürbisse dann von der Pflanze getrennt werden. Um die Haltbarkeit der Mikrowellenkürbisse zu verlängern, sollte hierfür immer etwas Stiel zurückbleiben.

Es ist darauf zu achten, dass die Schale der Kürbisse nicht verletzt wird. Je unversehrter diese sind, desto besser lässt sich die Ernte dann auch lagern. Im Keller halten sich die Mikrowellenkürbisse bis zu 2 Monate nach der Ernte. Hierbei wird die Ernte nebeneinander in Holzkisten ausgelegt und regelmäßig überprüft. Weisen Kürbisse Versehrtheiten auf oder beginnen zu faulen, sind diese in jedem Fall auszusortieren.

Wer länger als zwei Monate etwas von seiner Ernte haben möchte, der verarbeitet die Kürbisse gleich. Suppe, Püree und gekochte Kürbisstücke lassen sich leicht portionieren und einfrieren.

Mikrowellenkürbis zubereiten – geht auch im Ofen

Mikrowellenkürbis zubereiten - geht auch im Ofen

Zubereitung in der Mikrowelle

In der Mikrowelle wird diese Kürbissorte am schnellsten gar. Hierfür ist dieser einfach zu halbieren und die Kerne sind mit einem Löffel zu entfernen. Anschließend werden die Kürbishälften mit der Schnittseite nach oben für 5 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle gegeben. Der gegarte Kürbis schmeckt mild-nussig und ist leicht süß. Die Schale dieser Kürbisart ist essbar und wird beim Garvorgang weich. Mit Salz und Pfeffer gewürzt und einem Frischkäse-Dip schmeckt dieses schnelle Gericht besonders gut.

Zubereitung im Ofen

Für diese Art der Zubereitung wird der Mikrowellenkürbis bei 220 Grad Ober- und Unterhitze für circa 20 Minuten in den Ofen gegeben. Diese Variante lohnt sich vor allem dann, wenn der Kürbis gefüllt werden soll – beispielsweise mit Frischkäse oder Hackfleisch. Der Kürbis kann knusprig mit Käse überbacken werden, in einem Auflauf verwendet oder zu Kürbispüree verarbeitet werden.

Expertentipp

Haben sich die Blätter der Kürbispflanze flächendeckend ausgebreitet, sollte Stroh untergelegt werden. Dies verhindert weitestgehend das Faulen von Früchten, da sie nicht mit dem feuchten Boden in Berührung kommen.

5/5 - (1 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© pixabay.com/ulleo
© www.istockphoto.com/HeikeRau
© www.istockphoto.com/Diane Labombarbe

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten Kommentare

Gerade populär