Connect with us

Gemüsepflanzen

Richtig ausgesäte Kürbisse – ertragreiche Ernte

Veröffentlicht

auf

Richtig ausgesäte Kürbisse - ertragreiche Ernte

Der Kürbis kam zu uns im 16. Jahrhundert aus Amerika und fand sehr schnell Einzug in unsere Küchen. Obwohl er als Gemüse eingestuft und hauptsächlich zur Zubereitung von herzhaften Gerichte verwendet wird, ist Kürbis eigentlich eine Frucht.

Es gibt mehr als 800 verschiedene Kürbissorten. Die meisten von ihnen sind essbar und werden im Herbst geerntet. Kürbisse mögen warme und sonnige Stellen und fruchtbaren Boden ohne viel Wasser um die Wurzeln.

Um einen richtig guten Kürbis anzubauen, benötigt man aber vor allem hochwertige Samen. Verwenden Sie am besten Samen, die Sie selbst produziert haben oder zertifiziertes Biosaatgut.

Kürbisse direkt aussäen oder vorziehen?

Wer sich für das Vorziehen von Setzlingen entscheidet, muss etwas mehr Arbeit und Zeit investieren, aber so bekommt man kontrollierte Pflanzen, die mit ziemlicher Sicherheit einen guten Ertrag liefern.

Es ist ratsam, mit der Voranzucht einen Monat vor dem eigentlichen Auspflanzen im Freien zu beginnen.

  1. Geben Sie etwa vier Kürbiskerne in jede Anzuchtschale, da immer die Möglichkeit besteht, dass einige davon nicht sprießen.
  2. Wenn die Samen gekeimt sind, entfernen Sie die schwächeren Pflanzen und lassen Sie zwei besonders gut entwickelte stehen.
  3. Gießen Sie die Pflanzen immer rechtzeitig, um sie mit ausreichender Feuchtigkeit zu versorgen.
  4. Wenn sich die ersten Blätter entwickeln, sind die Pflanzen bereit für das Auspflanzen im Freien.

Die ideale Bodentemperatur für die direkte Aussaat von Kürbissen im Freien beträgt 15°C. Pflanzen Sie sie nicht vor dem 15. März, denn bis dahin ist das Auftreten von späten Frühlingsfrösten noch möglich.

Setzlinge auspflanzen

Setzlinge auspflanzen

  1. Wenn Sie den Boden gut vorbereitet haben, graben Sie ein Loch.
  2. Ideal wäre es, wenn der Boden schon mit Dünger oder Kompost angereichert wäre.
  3. Der so vorbereitete Boden muss gut gegossen werden.
  4. Setzen Sie danach die Setzlinge in die Erde, häufen Sie sie mit Erde an, und gießen Sie sie abschließend noch einmal.
  5. Schützen Sie den Kürbis vor hohen Temperaturen, indem Sie den Boden mit Mulch abdecken.

Kürbisse im Freien säen

Kürbisse im Freien säen

  1. Nachdem Sie den Boden vorbereitet und gedüngt haben, graben Sie ein etwa 10 cm tiefes Loch.
  2. Der empfohlene Abstand zwischen den Pflanzen beträgt 1,5 Meter.
  3. Die ausgehobenen Löcher sollten gewässert werden.
  4. In jedes Loch kommen jeweils fünf Kürbiskerne.
  5. Bedecken Sie die Samen mit Erde und gießen Sie sie gut an.
  6. Wenn sich die ersten Keimlinge zeigen, ist es notwendig, sie zu verdünnen, und nur ein bis zwei Pflanzen pro Loch zu belassen.

Kürbispflege

Egal ob Sie einen Kürbis aussäen oder aus Setzlingen pflanzen, der Anbau erfordert nicht viel Arbeit. In der ersten Wachstumsphase ist es wichtig, regelmäßig Unkraut zu entfernen, damit die Jungpflanzen nicht eingehen.
Falls Sie den Boden vor dem Pflanzen oder Säen nicht gut genug gedüngt haben, fügen Sie während der Vegetationsperiode stickstoffreiche organische Düngemittel hinzu. Die Pflanzen sollten außerdem während der gesamten Vegetationsperiode regelmäßig früh morgens oder spät abends gegossen werden.

Expertentipp

Da der Kürbis eine wärmeliebende Pflanze ist, empfiehlt es sich nicht, die Samen in die kalte Erde auszusäen. Im kalten Boden keimen die Samen sehr langsam, und wenn sich Krankheitserreger in der Erde befinden, verfaulen sie bereits vor der Keimung.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© pixabay.com/Alexey_Hulsov

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär