Connect with us

Kompost

Welche Kompost-Temperatur ist ideal?

Veröffentlicht

auf

Welche Kompost-Temperatur ist ideal

Kompost wird oft als schwarzes Gold des Gärtners bezeichnet. Zu Recht, denn er versorgt Pflanzen mit wichtigen organischen Substanzen und Nährstoffen. Welche Temperaturen ideal sind, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wärmeentwicklung in Kompost

Unter optimalen Bedingungen entwickelt sich in Kompost eine Temperatur von etwa 70 Grad Celsius. Diese hohe Temperatur ist gerade zu Beginn der Kompostierung erforderlich, um schädliche Organismen abzutöten. Eine Temperatur von 70 Grad Celsius fördert zudem eine rasche Umsetzung des zu kompostierenden Materials.

Vermeidung von zu hohen Temperaturen

Vermeidung von zu hohen Temperaturen


Steigt die Temperatur, wird das Material nicht schneller abgebaut. Im Gegenteil, ab einer Temperatur von 80 bis 90 Grad Celsius verringert sich die Abbaugeschwindigkeit. Ab 100 Grad kommt es zu keinem biologischen, sondern nur zu einem chemischen Abbauprozess der organischen Materialien.

Vorsicht ist bei einer großen Menge an Rasenschnitt geboten, denn dieser lässt die Temperaturen im Kompost ansteigen. Bei Temperaturen über 100 Grad Celsius droht zudem eine Selbstentzündung.

Offene Komposthaufen und Thermokomposter

Offene Komposthaufen und Thermokomposter
In Thermokompostern wird die ideale Temperatur von ungefähr 70 Grad Celsius aufgrund der wärmenden Doppelwand gehalten und bereits nach acht bis zwölf Wochen kann der fertige Kompost für die Bodenverbesserung genutzt werden. In offenen Komposthaufen dauert die Zersetzung ein bis zwei Jahre.

Expertentipp

Um nicht verrottete und grobe Bestandteile auszufiltern, sollte man fertigen Kompost durch ein Kompostsieb geben. Der so entstehende feine Kompost kann dann im Gartenbeet verteilt werden.

Häufig gestellte Fragen

Warum finden sich so viele Ameisen im Kompost?

Sind viele Ameisen im Kompost sichtbar, ist das ein Indiz dafür, dass dieser zu trocken ist. In feuchtem Kompost siedeln sich keine Ameisen an. Gießen Sie etwas Wasser in den Kompost, damit die Ameisen verschwinden.

Was kann man gegen zu nassen Kompost tun?

Optimal ist Kompost, wenn er so feucht wie ein ausgedrückter Schwamm ist. Unter zu nassen Kompost können Rindenmulch oder Stroh gemischt werden.

5/5 - (1 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär