Connect with us

Kompost

Laub kompostieren

Veröffentlicht

auf

Laub kompostieren

Wenn Sie Bäume auf Ihrem Grundstück haben, besteht die Gelegenheit, Ihrem Garten eine wunderbare Quelle für hausgemachten Kompost hinzuzufügen. Weil der Großteil an Bäumen tief verwurzelt ist, nehmen sie Mineralien aus der Tiefe der Erde auf. Ein beachtlicher Teil dieser Stoffe gelangt in die Blätter. Wenn Sie wissen, wie man Blätter kompostiert, können Sie diese Mineralien dem Boden zurückführen.

Warum Blattkompost verwenden?

Kompost kann Ihrem Garten eine Vielzahl von Vorteilen bieten – von der langsamen Freisetzung von Nährstoffen in Ihren Boden über die Verbesserung der Bodenstruktur, den Ausgleich des pH-Werts Ihres Bodens bis hin zur Erhöhung der Wasserretention.

So kompostieren Sie Blätter: Tipps für einen erfolgreichen Start

So kompostieren Sie Blätter Tipps für einen erfolgreichen Start

Nun, es gibt Dinge, die Sie machen können, um das Gelingen beim Erlernen des Kompostierens von Blättern zu ermöglichen. Fügen Sie Ihrem Blattkompost Stickstoff hinzu. Während viele Leute darüber diskutieren, was die optimale Gülle für Gärten ist, ist Gülle die bestmögliche Stickstoffergänzung für Kompost und Dünger. Eine Kombination aus fünf Teilen Blattmaterial und einem Teil Gülle wird schnell zu Kompost zerfallen. Wenn Sie keinen Mist haben, wirken Stickstoffzusätze wie getrocknetes Blut, Knochenmehl oder Baumwollsamenmehl ähnlich gut. Stickstoff ist der alleinige Faktor, der die Erwärmung eines Komposthaufens auslöst und Blätter enthalten mit Sicherheit nicht ausreichend Stickstoff, um Bakterien hinreichend zu ernähren.

Hier ist eine grobe Anleitung für die Stickstoffergänzung: Fügen Sie jedweder Tasse Schubkarrenladung Blätter zwei Tassen getrocknetes Blut oder eine weitere natürliche Stickstoffergänzung hinzu. Mahlen oder zerkleinern Sie Ihre Blätter. Es macht tatsächlich Vergnügen, mit einem Komposthaufen aus zerkleinertem Material zu hantieren, da er in dieser Art leicht zu überwachen und einzusetzen ist. Blätter können im Garten erheblich einfacher genutzt werden, wenn sie zerkleinert werden. Wenn sie zerkleinert werden, verwandeln sie sich schneller in einen reichhaltigen Kompost oder Blattschimmel und liefern einen besseren Mulch für den Garten.

So kompostieren Sie Blätter: Verwalten Ihres Komposthaufens

So kompostieren Sie Blätter Verwalten Ihres Komposthaufens
Ein Komposthaufen kann in nahezu jeder Form und produziert werden, aber viele Personen stellen gerne rechteckige Gebilde her, weil sie später leichter zu benutzen sind. Es ist ein toller Gedanke, das Blattmaterial in Schichten auf den Haufen zu legen. Starten Sie mit einer 6-Zoll-Schicht Blätter, zerkleinert. Fügen Sie daraufhin eine 2-Zoll-Schicht eines anderen organischen Materials hinzu, welches mehr Stickstoff als Restblätter enthält.

Folgende Stoffe würden sich dazu anbieten: Gülle, Gemüsereste, grünes Unkraut oder Grasschnitt. Sie können stickstoffarme Rohstoffe wie Stroh, Heu oder Sägemehl hinzufügen, wenn Sie die Stickstoffkonzentration erhöhen möchten. Es ist wichtig, Blätter mit anderem Rohstoffen zu mischen, um Stickstoff zu liefern und um zu vermeiden, dass die Blätter in eine trockene Matte gepresst werden.

Halten Sie den Komposthaufen feucht, aber nicht nass. Drehen Sie, wenn möglich, den Komposthaufen alle drei bis vier Wochen. Sollten Sie es bis zu viermal wenden können, bevor der Spätfrühling kommt, haben Sie besten Kompost für die Frühjahrspflanzung bereit. Stellen Sie sicher, dass Ihr Komposthaufen mit einer Plastikplane bedeckt ist – er hält die Wärme im Inneren und vermeidet, dass der Haufen zu feucht oder trocken wird.

Blattschimmel als Alternative zu herkömmlichen Kompost

Wenn Sie so viele Laubblätter auf Ihrem Grundstück haben, dass Sie nicht alle als Kompost verwenden können, oder wenn die Zeit nicht besteht, Kompost herzustellen, können Sie Blattschimmel herstellen. Blattschimmel hat weniger Inhaltsstoffe als kompostierte Blätter, ist aber leichter herzustellen und besonders effektiv als Mulch. Blattschimmel findet man herkömmlicherweise im Waldgebiet in einer Schicht unmittelbar über dem Mineralboden. Es hat den Vorteil, sich langsam zu zersetzen. Dabei findet eine schrittweise Bereitstellung von Pflanzennährstoffen und Verbesserung der Bodenstruktur statt.

Expertentipp

Wenn Sie es eilig haben, das Kompostieren von Blättern zu beschleunigen, können Sie in nur 15 Tagen Kompost aus Blättern herstellen, indem Sie die folgenden einfachen Schritte ausführen:

  • Zerkleinern Sie die Blätter so gut wie möglich
  • Mischen Sie vier Teile der gemahlenen Laubblättern mit einem Teil Gülle bzw. einem anderen der genannten Materialien und einem Pfund Kalkstein.
  • Drehen Sie den Haufen möglichst alle drei bis Tage. Das Wenden eines Komposthaufens aus zerkleinerten Blättern ist nicht schwer, da der Kompost leicht und locker ist.

5/5 - (3 Bewertungen)

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Bildquellen:

© www.istockphoto.com/ArtMassa
© www.istockphoto.com/pablo_rodriguez1
© www.istockphoto.com/aureliefrance

Lisa ist begeisterte Hobby-Gärtnerin. Sie hat nicht nur einen bunten Garten mit Teich direkt vor ihrem Haus, sondern auch noch einen Schrebergarten, auf dem sie viel Gemüse anbaut. Als Garten-Redakteurin konnte sie ihr Hobby zum Beruf machen.

Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neusten Kommentare

Gerade populär