Connect with us

Gemüsepflanzen

Spargel – wie sticht man das Gemüse richtig?

Veröffentlicht

auf

Spargel - wie sticht man das Gemüse richtig

Unter Spargel versteht man zumeist Gemüsespargel (Asparagus officinalis), der auch als Gemeiner Spargel bezeichnet wird und genau genommen lediglich eine von über 200 Unterarten der Gattung Asparagus darstellt. Als die einzige zum Verzehr genutzte Spargelart wird er am häufigsten kultiviert. Frischer Spargel gilt als besondere Delikatesse, hat wenige Kalorien und ist reich an Vitaminen sowie Mineralstoffen. Wie man Spargel richtig erntet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Farbe und Erntemethode

Es gibt verschiedene Gemüsespargel-Sorten. Bei der Ernte ist jedoch lediglich der Unterschied zwischen grünen und allen anderen Sorten relevant. Grünen Spargel schneidet man oberhalb der Erde mit einem scharfen Messer ab, kurz bevor sich die Blüten öffnen. Bei allen anderen Sorten sticht man junge Triebe aus, bevor sie an die Erdoberfläche gelangen.

Erste Ernte

Spargelpflanzen sind mehrjährig und bilden jedes Jahr aufs Neue leckere Triebe. Dazu muss man zu Beginn jedoch Geduld haben, denn die erste Ernte erfolgt im dritten Standjahr. Erntet man bereits im zweiten Jahr, werden die Pflanzen geschwächt, entwickeln sich als Folge schlechter und bringen einen geringen Ertrag oder gehen ein.

Erntezeit

Erntezeit


Die Erntezeit beginnt in Deutschland meist Mitte April und endet traditionell am 24. Juni. Der genaue Beginn ist vom Wetter und vom jeweiligen Standort abhängig, da Spargel beginnt auszutreiben, sobald die Bodentemperatur 12°C erreicht. Der Endtermin am 24. Juni mag willkürlich erscheinen, hat sich jedoch als günstig erwiesen. Damit Spargel auch im nächsten Jahr eine gute Ernte bringt, benötigen die Pflanzen ausreichend Zeit, um sich ungestört entwickeln zu können. Würde man alle Triebe ausstechen, bevor sie den Boden durchbrechen, wäre das tödlich.

Erntereife Triebe

Erntereife Triebe
Weißer und violetter Spargel wachsen in sorgsam geglätteten Wällen. Zeigen sich Risse, stehen an diesen Stellen Triebe kurz vor dem Durchbruch und es ist Zeit, sie zu ernten. Eine tägliche Kontrolle ist ratsam, da die Triebe vor der Ernte nicht mit Sonneneinstrahlung in Kontakt kommen sollten.

Zu Beginn der Erntezeit findet man zwei bis dreimal pro Woche erntereife Spargeltriebe. Während günstiger Wetterperioden im Mai und im Juni können zwei Kontrollen und Erntevorgänge pro Tag sinnvoll sein. Als optimale Zeiten gelten die kühleren Stunden am frühen Morgen und am Abend.

Stechtechnik

Stechtechnik
Zum Ernten gräbt man die Stangen vorsichtig mit den Händen aus. Grabwerkzeuge könnten die Wurzeln oder benachbarte Triebe beschädigen. Man fasst freigelegte Stangen mit zwei Fingern der nicht dominanten Hand und schneidet sie in etwa 30 Zentimeter Tiefe ab. Als Schneidwerkzeug ist ein scharfer, sauberer Spargelstecher ideal.

Erntet man eher selten, kann ein Stecheisen verwendet werden. Messer sind weniger empfehlenswert, da man größere Löcher graben muss, um die Schnittstelle mit den Klingen zu erreichen. Mit einem Spargelstecher gelangt man senkrecht in ein schmales Loch, wodurch sich die charakteristische Stechbewegung ergibt.

Glätten des Walls

Im Anschluss legt man die frisch geernteten Stangen in einen Korb oder eine Tasche und deckt sie mit einem sauberen Tuch ab, um sie vor Sonnenlicht zu schützen. Die Löcher füllt man auf, glättet den Wall und drückt die Erde fest an. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die verbleibenden, unterirdischen Pflanzenteile geschützt sind und man Risse sehen kann, die die Erntereife der Triebe anzeigen.

Expertentipp

Spargel ist sehr empfindlich und verdirbt schnell, daher sollte das Gemüse sofort nach der Ernte verarbeitet werden. Wenn Sie mehr Spargelstangen geerntet haben, als Sie verbrauchen können, können Sie sie wie Blumen in Wasser stellen. Achten Sie darauf, dass die Stangen bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind und stellen Sie sie in den Kühlschrank. Dadurch bleiben sie für 3 bis 4 Tage frisch.

Diesen Artikel bewerten

Hat Ihnen dieser Ratgeber weitergeholfen?


Klicken Sie, um zu kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gerade populär