Gartengemeinschaft.de

Gartentipps suchen
Unser Freund werden



Die Gartenecke
Zimmerpflanzen
Gartenpflanzen
Gartenteich
Gartengeräte
Gartenmöbel
Obstgarten
Gemüsegarten
Rasen
Schädlinge
Pflanzendüngung
Pflanzenvermehrung
Kompost
Gartengestaltung
Gartenpflege
Tipps & Tricks
Die Hausecke
Rund ums Haus
Technik & Energie
Einrichtung & Deko
Heimwerker Tipps
 

 

Gartengemeinschaft - Rasen - Rasentrimmer

Rasentrimmer





Ist der Rasen mit Hilfe eines Rasenmähers gemäht, schaut der Gartenfreund gern und zufrieden auf den Erfolg seiner Arbeit. Wenn auch nicht immer in der Qualität eines englischen Rasens, ist die Grünfläche nun wieder in einem ordentlichen Zustand. Aber - hier stört doch etwas den prüfenden Blick! Unter den Sträuchern und am Zaun stehen hohe Grasbüschel und die Beetumrandung ist auch noch nicht sauber. Also dann, den Rasentrimmer hervorholen und die letzten Problemstellen in Angriff nehmen.

Und somit wären wir schon bei den Einsatzmöglichkeiten des Rasentrimmers. Überall dort, wo ein Rasenmäher nicht oder nur sehr schwer einsetzbar ist oder er kleine Restflächen nicht erreicht, ist ein Rasentrimmer der willkommene Helfer. Abgesehen vom Kabel beim Elektrogerät kann man sich mit ihm frei bewegen und mittels verstellbarer Geräteteile die unzugänglichsten Stellen erreichen.

Und die Motorsense? Sie erledigt ähnliche Aufgaben, jedoch nicht wie der Trimmer mittels rotierendem Faden, sondern mittels einer Klinge. Dabei sind einige Motorsensen-Typen durch das Auswechseln des Mähkopfes zum Rasentrimmer umrüstbar.

Das Arbeitsprinzip eines Rasentrimmers ist einfach zu erklären: Ein Motor treibt eine Spule mit einem aufgewickelten Nylonfaden an. Dieser erreicht sehr hohe Umdrehungszahlen und schneidet dabei das Gras in der durch die Positionierung des Trimmers bestimmten Höhe ab. Die mit Netzstrom betriebenen Elektromotoren bringen Leistungen zwischen 300 und 600 Watt.

Zudem werden auch verschiedene Akku-Trimmer angeboten, bei denen das oft lästige Kabel entfällt. Benzingetriebene Rasentrimmer vervollständigen das Sortiment. Sie sind bedingt durch den Tank schwerer und erzeugen einen höheren Geräuschpegel. Dafür erreichen sie eine wesentlich höhere Leistung.

Da der Nylonfaden durch Abnutzung oder abrupte Verkürzung beim Auftreffen auf ein festes Hindernis an Länge verliert, muss er von Zeit zu Zeit erneuert werden. Dies geschieht durch Aufwickeln eines neuen Fadens auf die vorhandene Spule oder durch den Ersatz der Spule mit Faden.
Der Schnittkreisdurchmesser beträgt im Regelfall 23 bis 30 Zentimeter.

Wie bei allen Gartengeräten ist der Bedienkomfort auch beim Rasentrimmer erheblich verbessert worden. Höhenverstellbare Teleskopstiele, ein drehbares Mähkopfteil und Unterarmstützen bei schwereren Geräten gehören zu den angebotenen Erleichterungen. Trotzdem bleiben die Trimmer mit Preisen ab circa 30 Euro aufwärts bezahlbar.

Durch die enorm hohen Drehzahlen des Fadens ist das Arbeiten mit einem Trimmer nicht ganz ungefährlich. Gegen umhergewirbelte Erde, Steine oder sonstige Gegenstände ist ein Schutz durch entsprechende Bekleidung, feste Schuhe und eine Schutzbrille in jedem Fall empfehlenswert.


Diese Seite empfehlen | Diese Seite verlinken





Beliebte Artikel:

Rasenkanten setzen / anlegen
Rasendünger
Rasenschere
Rasensprenger



Sie können mehr Wissen zu diesem Thema beitragen? Wir freuen uns auf Ihre Tipps:


Leser-Kommentare (0)


Ihr Name:


Ihr Kommentar:


Sicherheitsabfrage:






Impressum · Online Redakteur gesucht · Haftungshinweise · Sitemap